Drucken Redaktion Startseite

Volles Haus beim FC Renntag in Köln - Vif Monsieur gewinnt den Grand Prix-Aufgalopp

Packendes Finale im Grand Prix-Aufgalopp: Vif Monsieur (links) ist mit Coen Clijmans eine Nasenlänge voraus. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Autor: 

Pressemitteilung

Was für ein Festtag für den Kölner Galopprennsport. 16.800 Besucher sorgen bei der Saisonpremiere im Weidenpescher Park für Spitzenstimmung. Mitfavorit Vif Monsieur gewinnt den SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos zum Rennen!.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen, weiteren Fotos und den Videos unter den Renndetails: Klick

Großer Andrang herrschte beim FC-Renntag auf der Kölner Galopprennbahn. Die Autogramme ihrer FC-Lieblinge waren bei Groß und Klein an diesem Nachmittag besonders beliebt. Der 4. FC-Renntag toppte alles bisher Dagewesene. 

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle zeigte sich dann auch höchst begeistert über die Zuschauerresonanz: „Ein toller Tag für die Stiftung 1. FC Köln. Herzlichen Dank an alle für die großartige Unterstützung unserer gemeinsamen Veranstaltung im Sinne der Stiftung. Wir freuen uns schon jetzt auf den FC-Renntag im nächsten Jahr“. 

Vif Monsieur in einem packenden Finale 

Die Besucher riss es von den Sitzen. Drei Pferde kämpften um den Sieg im mit 25.000 Euro dotierten SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp über 2.100 Meter. Der Vorteil einer Nase entschied schließlich für den Düsseldorfer Gast Vif Monsieur (31:10 Euro auf Sieg) unter dem belgischen Jockey Koen Clijmans vor Nicolosio (Waldemar Hickst/Stephen Hellyn) und Firestorm (Peter Schiergen/Andrasch Starke).   

Vif Monsieur (Düsseldorfs Galopper des Jahres 2014), der am Grafenberg von Sascha Smrczek trainiert wird, bewies große Kämpferqualitäten: „Heute hat alles gepasst, Vif Monsieur hat großartig gekämpft“, so ein überglücklicher Siegtrainer. 

Schiergen und Starke auf der Überholspur 

Viermal wurde Peter Schiergen bereits Trainerchampion, vor ein paar Wochen feierte der Kölner Startrainer seinen 50. Geburtstag. Und am Ostermontag sattelte der gebürtige Willicher im Weidenpescher Park bemerkenswerte vier Sieger (Drummer, Baltic Storm, Marunas und Ottilie). Asterblüte-Stalljockey Andrasch Starke saß im Siegersattel von Drummer, Baltic Storm und Marunas. 

KRV-Präsident Eckhard Sauren gewinnt mit Marunas 

Auch für Renn-Vereins-Präsident Eckhard Sauren schien bei der Weidenpescher Grasbahnpremiere die Sonne. Sein vierjähriger Hengst Marunas gewann unter Jockey Andrasch Starke den mit 10.000 Euro dotierten Preis des 1.FC Köln über 1.600 Meter. 

Hennes schlägt Galoppi 

Erstmalig und einmalig war auch das Maskottchen-Rennen auf Islandpferden auf der Kölner Galopprennbahn. Geißbock Hennes landete einen überzeugenden Sieg gegen Maskottchen Galoppi. 

Volles Haus und beste Stimmung im Weidenpescher Park 

Das Kölner Publikum sorgte gewohnt für eine Klassestimmung bei der Saisonpremiere  und gleichzeitig für einen neuen Besucherrekord. Zehn spannende Prüfungen, sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm standen ganz im Zeichen des 1. FC Köln.  Mehr als 378.000 Euro flossen in den zehn Galopprennen durch die Wettkassen. 

Als Zuschauermagnet kündigt sich der nächste Renntag des Kölner Renn-Vereins an. Am 19. April findet als nächster Höhepunkt der Benefiz-Renntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln statt. Im Mittelpunkt der Karte steht dann das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen, Gr. 3.

Quelle und weiter Infos: www.koeln-galopp.de

Verwandte Artikel: