Drucken Redaktion Startseite

Vier mögliche Japan-Starter im "Arc"

Autor: 

Josef Soppa

TurfTimes: 

Ausgabe 576 vom Freitag, 12.07.2019

In Japan werden die Planungen nun konkreter, welche Pferde in diesem Jahr den Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I) ansteuern werden. Definitiv werden zwei Pferde aus dem Stall von Trainer Katsuhiko Sumii die Reise nach Frankreich antreten. Dies sind der aktuelle Japanische Derbysieger Roger Barows (Deep Impact) sowie der fünfjährige Hengst Kiseki (Rulership), St. Leger-Sieger in Japan und beim letzten Start zweitplatziert im Takarazuka Kinen (Gr. I). Beide sollen ihr Vorbereitungsrennen in Europa absolvieren, die Jockeyfrage ist noch offen.

Über das Sapporo Kinen (Gr. II) am 18. August in Sapporo/Japan führt der Weg für die beiden anderen „Arc“-Kandidaten. Ein gutes Abschneiden dort vorausgesetzt, gehören auch die beiden vierjährigen Blast Onepiece (Harbinger), der Ende letzten Jahres im Arima Kinen (Gr. I) triumphierte, und Fierement (Deep Impact), zweifacher Gr. I-Sieger im Japanischen St. Leger und jüngst im Tenno Sho (Frühling), zum japanischen Aufgebot. Für Letzteren steht mit Christophe Lemaire der Reiter bereits fest.

Verwandte Artikel: