Drucken Redaktion Startseite

Viele Verkäufe

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 592 vom Freitag, 01.11.2019

Eine ganze Reihe von Exporten deutscher Pferde wurden in den letzten Tagen bekannt. Der prominenteste Verkauf ist sicher der der zwei Jahre alten Emoji (Soldier Hollow), imponierende Debüt-Siegerin am vorletzen Sonntag in Baden-Baden. Ihre Besitzergemeinschaft verkaufte die Stute an das Team Valor, das sie von Henk Grewe zu Francis Graffard nach Chantilly überstellte.

Die HFTB Racing Agency vermittelte den drei Jahre alten Roshan (Noble Mission), gleichfalls bei Henk Grewe im Training, nach Australien. Er wird zukünftig von Matthew Smith in Sydney für ein Syndikat trainiert. Die ein Jahre ältere Princess Zoe (Jukebox Jury) wurde ebenfalls von der HFTB Racing Agency nach Irland vermittelt. Die Besitzergemeinschaft Kehoe/Crampton/Doyle hat bereits Party Playboy (Kamsin), gerade Zweiter im Cesarewitch, in ihrem Portfolio. Die bislang von Stefan Richter betreute Princess Zoe wechselte wie dieser zu Anthony Mullins.

Verwandte Artikel: