Drucken Redaktion Startseite

USA: Dettori und Fährhof-Stute

Twirling Point unter Frankie Dettori nach dem Sieg im Jersey Derby. Foto: courtesy by Monmouth Park

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 820 vom Freitag, 07.06.2024

Frankie Dettori bleibt in den USA weiter auf Erfolgskurs. Am vergangenen Freitag ritt er erstmals überhaupt auf der Rennbahn Penn National in Grantville/Pennsylvania und konnte zwei Blacktype-Rennen gewinnen. Mit First World War (War Front), trainiert von Brendan Walsh im Besitz von Qatar Racing und der Hunter Valley Farm siegte er in der Penn Mile (Gr. III) gegen Aspenite (Constitution) und Trikari (Oscar Performance). 400.000 Dollar betrug das Preisgeld.  

Den zweiten Treffer erzielte der Italiener mit Poolside With Sum (Churchill) in den mit 150.000 Dollar dotierten Penn Oaks (LR), einem 1600-Meter-Grasbahnrennen. Die drei Jahre alte Stute war als Jährling ein 110.000-Euro-Kauf bei Goffs. Und tags darauf gewann er auch noch ein Derby, das mit 104.000 Dollar dotierte Jersey Derby (LR) in Monmouth Park, in dem er mit Twirling Point (Twirling Candy) für Trainer Chad Brown erfolgreich war. 

+++

Ein weiterer Sieger von Godolphin und Charlie Appleby in den USA war am Samstag Ottoman Fleet (Sea the Stars) in den über 1700 Meter der Grasbahn führenden Arlington Stakes (Gr. III) in Churchill Downs. Flavien Prat ritt den fünf Jahre alten Wallach, der im April in Newmarket die Earl of Sefton Stakes (Gr. III) über 1800 Meter gewann. Chasing The Crown (Skipshot) und Irish Aces (Mshawish) waren in Churchill Downs die Platzierten. 

+++

Die drei Jahre alte Gavea (Gleneagles), die für Dr. Christoph Berglar und Trainer Waldemar Hickst vergangenen Juli im französischen Chantilly bei ihrem Debüt ein 1400-Meter-Rennen gewinnen konnte, hat in den USA ihr erstes Blacktype geholt. In den mit 272.500 Dollar dotierten Regret Stakes (Gr. III) über 1800 Meter der Grasbahn belegte sie am Samstag in Churchill Downs Rang drei. Nach ihrem Frankreich-Treffer war sie an Bal Mar Racing in das Quartier von Trainer Albert Stall jr. verkauft worden, für den sie auf Anhieb in Churchill Downs gewann. Es war jetzt ihr erster Start in dieser Saison. Gezogen von der Stiftung Gestüt Fährhof war die Stute als Jährling bei der BBAG im Ring, verließ diesen aber unverkauft bei 36.000 Euro. Sie ist eine Tochter der Listensiegerin Goiania (Oasis Dream).

Verwandte Artikel:

Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90