Drucken Redaktion Startseite

Unterschätzter Theo Danon siegt im Derby-Trial leicht

Stall D'Angelos Theo Danon unter Andreas Suborics löste in Hannover das Derby-Ticket. www.neuebult.com

Autor: 

Turf aktuell

Eigentlich war es sehr einfach, den Sieger des Hannoverschen Derby Trials (Listenrennen, 2200m, €20.000) bereits im Vorfeld zu identifizieren: Man musste nur auf die offizielle GAG-Rangliste der neun Starter schauen. Dort stand der von Peter Schiergen betreute Theo Danon mit klarem Vorsprung an der Spitze. Doch resultierte diese Einschätzung primär aus den im Vorjahr gezeigten Leistungen. Sein Saisondebüt in Hoppegarten fiel als Vierter ernüchternd aus und so sahen die Wetter in ihm am Sonntag nur einen Außenseiter.

Doch hinderte dies den Hengst des Stalles D’Angelo, der vom neuen Privatjockey dieses Quartiers, Andreas Suborics,umsichtig geritten wurde, nicht an einem Erfolg. Nach einem Rennen in hinteren Regionen sparte Suborics bei seinem Vorstoß an der Innenseite viele Meter und zog mit dem 114:10-Außenseiter noch leicht an dem von Beginn an führenden Ametrin (Adrie de Vries) vorbei. Der für das Gestüt Schlenderhan laufende Ametrin verteidigte den 2. Rang vor dem Stallgefährten Tahini (Michael Cadeddu). Erst dahinter endete der favorisierte Sundream (Eduardo Pedroza), der nach einem wenig ökonomischen Rennverlauf am Ende keine Reserven mehr freimachen konnte.

Das zweite Highlight auf der Neuen Bult in Hannover-Langenhagen, der Große Preis der VGH-Versicherungen (Listenrennen, 1300m, €20.000), geriet zum Heimerfolg des von Christian Sprengel trainierten König Concorde, der sich unter Filip Minarik leicht gegen den Holländer Ferro Sensation (Adrie de Vries) und den diesmal wieder besser aufgelegten Smooth Operator (Stefanie Hofer) durchsetzte. Auch hier landete der Favorit, der 4-jährige Hengst Govinda (Eduardo Pedroza), nur auf dem 4. Platz und das Team Wöhler/Pedroza hatte das Nachsehen.

Zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen, Profilen der Pferde, Jockeys, Trainer etc.: click

Verwandte Artikel: