Drucken Redaktion Startseite

Überzeugende Siege in Meydan

Wieder ein Canter-Sieg für North America. Foto: DRC

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 554 vom Freitag, 08.02.2019

Souveräne Siege von Estihdaaf (Arch) und North America (Dubawi) kennzeichneten die Hauptereignisse am Donnerstag in Meydan/Dubai. Der Godolphin-Vertreter Estihdaaf setzte sich dabei unter Christophe Soumillon in den UAE 2000 Guineas (Gr. III) überraschend deutlich gegen den bis dahin ungeschlagenen heißen Favoriten Walking Thunder (Violence) durch. North America tat hingegen einen weiteren Schritt in Richtung „World Cup“, als er erwartungsgemäß die Al Maktoum Challenge R2 (Gr. II) an sich brachte.

Im Rahmenprogramm gab der Ex-Schiergen-Schützling Kronprinz (Lord of England) in einem über 1800 Meter führenden Handicap wieder eine bessere Vorstellung, er wurde in einem 13köpfigen Feld als letzter Außenseiter Fünfter. Adrie de Vries ritt in einem hoch dotierten 1200-m-Handicap den von Fawzi Nass trainierten Mitfavoriten Mazzini (Exceed and Excel) zum Erfolg.  

Verwandte Artikel: