Drucken Redaktion Startseite

Überraschung in den Dee Stakes

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 667 vom Freitag, 07.05.2021

Die Dee Stakes (LR) in Chester sind seit Jahren eine wichtige Vorprüfung auf das Epsom Derby (Gr. I), in diesem Jahr aber eher nicht. Mit dem von Roger Varian für Scheich Obaid trainierten El Drama (Lope de Vega) setzte sich nach 2300 Metern ein 12:1-Außenseiter gegen Maximal (Galileo) und Earlswood (Pivotal) durch. Godolphins Favorit Yibir (Dubawi) wurde nur Vierter, Siebter und Letzter Aidan O’Briens Ontario (Galileo). El Drama, der zuvor auf den Allwetterbahnen zweimal Dritter war, besitzt zumindest eine Derbynennung.

In den beiden großen Ställen hatte es in Richtung Epsom in den letzten Tagen Rückschläge gegeben. Dazu zählt auch die Ungewissheit bezüglich O'Briens High Definition (Galileo), über Wochen der klare Wettmarktfavorit, Sieger 2020 in den Beresford Stakes (Gr. II). Auf Grund schlechter Blutwerte wurde sein für Samstag in Lingfield geplantes Jahresdebüt erst einmal gestrichen.

Verwandte Artikel: