Drucken Redaktion Startseite

Treffen der Rennbahnverwalter

Autor: 

Pressemitteilung

TurfTimes: 

Ausgabe 555 vom Freitag, 15.02.2019

Auf Anregung des Iffezheimer Rennbahnverwalters Hans-Heinrich Sievert fand am 12. Februar der erste Workshop der Geläufverantwortlichen der deutschen Galopprennbahnen statt. Geschäftsführer Stephan Buchner hatte hierzu im Namen der Betriebsgesellschaft der Galopprennvereine (BGG) in die Räumlichkeiten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen (DVR) in die Rennbahnstraße nach Köln eingeladen. Die Rennbahnen Baden Baden, Bad Harzburg, Bremen, Düsseldorf, Dresden, Hamburg, Hannover, Köln, Magdeburg, Mannheim, Mülheim und Neuss waren mit Teilnehmern vertreten, hinzu kamen Mitglieder der Rennbahnprüfungskommission, der Rennleitung und der renntechnischen Abteilung des DVR.

Ziel des Treffens war der Erfahrungsaustausch zwischen den Rennbahnen, das Finden von Lösungsansätzen für typische Probleme bei der Pflege der Geläufe und das Ausloten von Synergiemöglichkeiten. Die besprochenen Themen reichten von den Maßnahmen nach Beendigung der Saison über die Vorbereitung des Geläufs auf die ersten Renntage im neuen Jahr bis zu den Tätigkeiten, die zwischen den Renntagen notwendig sind. Ein Schwerpunkt war der Umgang mit extremen Witterungsbedingungen, insbesondere mit lang anhaltender Trockenheit wie im letzten Jahr. Auch der Zustand und die Unterhaltung der Sand (-trainings) bahnen nahm einen breiten Raum ein. Es zeigte sich, dass es zahlreiche Herausforderungen gibt, die alle Rennbahnen betreffen aber auch einige Aspekte, die in der jeweiligen Boden – und Bahnbeschaffenheit und/oder unterschiedlichen Rahmenbedingungen (z.B. Meetings – oder Dauerveranstalter) liegen.

Verwandte Artikel: