Drucken Redaktion Startseite

Tragische Unfälle

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 584 vom Freitag, 06.09.2019

Innerhalb von 24 Stunden wurde der australische Rennsport von zwei tödlichen Unfällen von weiblichen Jockeys getroffen. In Fanny Bay/Darwin erlitt die 32 Jahre alte Melanie Tyndall, die 150 Siege in ihrem Rekord hatte, bei einem Sturz in einem Rennen so schwere Verletzungen, dass sie wenige Stunden später im Krankenhaus starb. Sie war mit ihrem Pferd in die Hinterbeine eines davor galoppierenden Konkurrenten galoppiert. Zwei Tage zuvor war die 22 Jahre alte Auszubildende Mikaela Claridge in der Morgenarbeit in Crambourne ums Leben gekommen. Die genauen Umstände sind unklar, da der Unfall in der Morgendämmerung geschah.

Verwandte Artikel: