Drucken Redaktion Startseite

Traber-Derby für die Niederlande

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 685 vom Freitag, 10.09.2021

Einmal mehr ging das Deutsche Traber-Derby am vergangenen Sonntag in Berlin-Mariendorf in die Niederlande. Allerdings war nicht der 14:10-Favorit Usain Bolt der Sieger, er musste nach einem Fehler in einer turbulenten Startphase disqualifiziert werden, sondern der krasse Außenseiter Lorens Flevo mit dem 21 Jahre alten Micha Brouwer im Sulky. Für Trainer Paul Hargoot war es der bereits achte Sieg im Berliner Derby. Der Wettumsatz betrug in 13 Rennen knapp 560.000 Euro, der Schnitt lag mit 43.065 Euro ziemlich genau bei dem Vorjahreswert. 4.000 Zuschauer waren an den Tages des Derby-Meetings zugelassen.  

Verwandte Artikel: