Drucken Redaktion Startseite

Sweet Thomas im Mittelfeld

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 584 vom Freitag, 06.09.2019

Eher verhalten fiel am vergangenen Samstag das Australien-Debüt des vom Gestüt Wittekindshof gezogenen Sweet Thomas (Dylan Thomas) aus. Im mit 160.000 A-Dollar (ca. €100.000) dotierten Iron Jack Premier’s Cup (Gr. III) über für ihn ohnehin kurzen 1900 Meter belegte der von Matthew Smith trainierte sieben Jahre alte Wallach – nach australischen Maßstäben ist er bereits achtjährig - als 31:1-Außenseiter unter Jason Collett Rang sechs im zehnköpfigen Feld. Er blieb dabei aber noch vor dem bisherigen Seriensieger Wolfe (Novellist) auus dem Gai Waterhouse-Stall. Gewonnen wurde das Rennen von Wu Gok (Sebring) unter Tommy Berry, im Training bei Chris Waller, der sieben der zehn Starter gesattelt hatte. 

Verwandte Artikel: