Drucken Redaktion Startseite

Swacadelic siegt im Derbytest auf der Neuen Bult

Der Adlerflug-Sohn Swacadelic mit Adrie de Vries gewinnt den Derby-Trial in Hannover. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Pressemitteilung

Sehr britisch ging es am heutigen Sonntag auf der Galopprennbahn Neue Bult in Hannover-Langenhagen zu. Eine Marching-Band aus London sorgte für musikalische Unterhaltung, die Eröffnung erfolgte mit der Einfahrt einer Kutsche, in der eine Doppelgängerin von Queen Elizabeth II saß. Weitere Ehrengäste unter den 9.300 begeisterten Zuschauern waren Erbprinz Ernst August von Hannover, der stellvertretende englische Botschafter Simon Gallagher, Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, Regionspräsident Hauke Jagau und der ehemalige Weltklassejockey Lester Piggott. Sie alle erlebten neben einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm zehn spannende Galopprennen. Vier Fernsehteams und 35 weitere Medienvertreter verfolgten die Auftritte der illustren Besucher.

Highlight war das mit €25.000 dotierte Listenrennen Großer Preis von Schollglas (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. Video) in dem fünf dreijährige Hengste antraten. Mit seinem Sieg ist Swacadelic nun einer der Favoriten für das am ersten Juli-Sonntag in Hamburg startende IDEE 145. Deutsche Derby. Im Sattel des von Jean-Pierre Carvalho trainierten Hoffnungsträgers saß der Niederländer Adrie de Vries, der einen phantastischen Tag hatte. Swacadelic tritt in große Hufstapfen: in den letzten Jahren gewannen NicaronSchiaparelli und sein Vater Adlerflug (dessen erster Jahrgang ist dreijährig, Swacadelic  ist sein erster Black Type-Sieger) erst das Derby Trial auf der Neuen Bult und anschließend auch das Derby. Platz 2 belegte an diesem Sontag Rapido, Dritter wurde der lange führende Chartbreaker, der zwischenzeitlich ans Ende des kleines Feldes fiel und sich wieder aufrappelte.

Einen Derbykandidaten könnten die Besucher mit Highwayman auch im Dr. Klein Cup gesehen haben. Der Debütant Highwayman sorgte bei seinem überlegenen Sieg für den zweiten Tagestreffer von Trainer Peter Schiergen und seinem reitenden Sohn Dennis, nachdem beide bereits mit Sugar Love gewinnen konnten. 

Zweites Highlight bei dieser Veranstaltung war der Ausgleich I meravis-Trophy. Hier unterlag wie bereits am Ostermontag der vor Ort von Paul Harley trainierte Messi dem von Dr. Andreas Bolte trainierten Ever Strong, ebenfalls mit Jockey Adrie der Vries im Sattel. Der Niederländer konnte auch das einleitende Rennen mit Echo Mountain gewinnen, außerdem kam er mit See Dex zu einem vierten, und mit Oscura Bella zu einem fünften Treffer.

Der Umsatz belief sich auf €145.745,87.

Quelle und weitere Infos: www.neuebult.com

Verwandte Artikel: