Drucken Redaktion Startseite

Starke Verkaufsrate mit deutschen Käufen

Der Salestopper Vodka Wells. www.arqana.com

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 303 vom Donnerstag, 13.02.2014

Eine ungewöhnlich starke Verkaufsrate und ein deutliches Plus im Schnitt pro Zuschlag kennzeichneten die eintägige Vente Mixte von Arqana am Montag im französischen Deauville. Der Trend auf den Märkten bleibt also auch im neuen Jahr positiv, auch wenn derartige Auktionen auf Grund ihres Zuschnitts keinesfalls ein Indikator für den Markt sein müssen. Sehr viele Pferde waren für den Export bestimmt. So ersteigerte der Agent Paul Nataf, der vornehmlich für nordafrikanische Klientel tätig ist, gleich 47 Pferde, wobei der Durchschnittpreis von €5.840 zeigt, dass man sich vornehmlich im unteren Preisbereich aufhielt. Und die indische Hazara Stud Farm war mit acht Käufen für insgesamt €134.000 durchaus aktiv. Sechs Zuschläge konnten auf die Agentur HFTB Racing Agency von Holger Faust notiert werden, sie summierten sich auf €103.000.

Den Höchstpreis von €74.000 erzielte der vier Jahre alte Wallach Vodka Wells (Irish Wells), der aus dem Stall von Trainer Arnaud Chaillé-Chaillé angeboten wurde. Der aktuelle Sieger in einem Hürdenrennen in Pau ging an Joffrey Huet, der ihn für einen nicht näher benannten Trainer in England erwarb. Auf €72.000 kletterte die junge Mutterstute Bulliciosa (Successful Appeal). Die aus einer argentinischen Linie stammende Sechsjährige ist mehrfach listenplatziert gelaufen, trägt von Kendargent und wird die Herde eines Züchters verstärken, der sie dieses Jahr zu Penny's Picnic (Kheleyf) schicken möchte. Eine Halbschwester u.a. zur German 1000 Guineas (Gr. II)-Siegerin Briseida (Pivotal) ist die vier Jahre alte Soniechka (Notnowcato), die sich der Ire Seamus Murphy sicherte. Sie wird von einem Coolmore-Hengst gedeckt.

Um die Auflösung einer Partnerschaft ging es bei Duke of France (Duke of Marmalade), einem Sohn der Tres Ravi (Monsun), somit Halbbruder des vorjährigen Zweiten im Deutschen Derby (Gr. I) Tres Blue (Anabaa Blue). Der noch ungeprüfte Dreijährige wurde für €60.000 von Peter Lassen gekauft, einem der Partner, er bleibt bei Henri-Alex Pantall im Training.

Von den sechs Pferden, die Holger Faust erwarb, war Money Time (Arch) mit €48.000 der höchste Zuschlag. Die Vierjährige, deren Mutter gruppeplatziert gelaufen ist, hat für Trainer Stephane Wattel selbst drei Rennen gewonnen, sie wird für Darius Racing zu Andreas Wöhler gehen und soll noch einen Versuch auf Black Type-Ebene machen, ehe sie von Dabirsim (Hat Trick) gedeckt wird. €20.000 kostete die elf Jahre alte, listenplatziert gelaufene Dyanamore (Mt. Livermore), die aus der Familie von Earl of Tinsdal (Black Sam Bellamy) stammt und von Caradak (Desert Style) trägt. Sie wechselte in den Besitz des Gestüts Karlshof, wird von Kamsin gedeckt. Jeweils tragend von Kendargent (Kendor) sind Forever Midnight (Night Shift) und Danseuse Corse (Danehill), die im Auftrag eines ungenannten Klienten jeweils €14.000 kosteten und beide Dabirsim aufsuchen werden.

In den Stall von Sascha Smrczek gehen die für Christoph Holschbach gekauften Fools Gold (Archange d'Or), ein wenig geprüfter Vierjähriger, der €3.000 kostete, und die gleichaltrige Badineuse (Samum), die ebenfalls wenig gelaufen ist und für €4.000 zu haben war.

Das Gestüt Wittekindshof gab die Stuten Elektroshow (Sholokhov) und La Shuffle (Big Shuffle) für €14.000 bzw. €12.000 an französische Agenturen ab, während die vier Jahre alte Notenmaid (Martillo) für €5.000 Trainer Norbert Sauer zugeschlagen wurde. Lana Jolie (Whipper), die von Andreas Wöhler zu mehreren Listenplatzierungen geführt wurde, wechselte für €27.000 an den Agenten Anthony Stroud.

Als die Auktion vorbei war, wurde auf dem Gelände ein Pferd mehr als am Morgen gezählt. Die Mutterstute Carolles (Medicean), die tragend von Rajsaman vom Coulonces Consignment für €22.000 an ML Bloodstock verkauft worden war, brachte nur zwanzig Minuten nach ihrem Auftritt im Ring ein gesundes Stutfohlen zur Welt, alles ging problemlos über die Bühne. Carolles ist eine Tochter von Anna Mona (Monsun) und mithin Mitglied der Röttgener A-Familie.   

Arqana Vente Mixte

 20142013
Angeboten276261
Verkauft240187
Umsatz€2.431.000€1.487.000
Schnitt€10.129€7.952

Verwandte Artikel: