Drucken Redaktion Startseite

"Starke" Aufholjagd in Dortmund - das Jockey-Championat entscheidet sich erst am letzten Renntag des Jahres

Der Champion Andrasch Starke macht das Jockey-Championat wieder spannend. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Pressemitteilung

Rund 5.000 Menschen haben am Sonntag das Jahresfinale auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel verfolgt und dabei einen überragenden Andrasch Starke erlebt. Der siebenfache Championjockey gewann gleich vier der sieben Rennen und verkürzte den Abstand auf den in der aktuellen Reiterrangliste noch führenden Alexander Pietsch auf nur noch einen Punkt. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen und den Video unter "Renndetails": Klick!

„Der tolle Besuch bei frühlingshaften Temperaturen sorgte für einen versöhnlichen Abschluss für uns in diesem Jahr, in dem wir es zum Teil mit sehr schwierigen Rennterminen zu tun hatten“, sagte Andreas Tiedtke, Präsident des Dortmunder Rennvereins. Das letzte Rennen des Jahres in Wambel gewann der vierjährige Wallach Nottingham Forest (21:10) mit Jozef Bojko im Sattel, trainiert von Andrea Bertram

Doch der Mann des Tages war eindeutig Andrasch Starke, der nicht nur das Hauptrennen, sondern weitere drei Prüfungen gewann. Es begann gleich mit der 66:10-Chance Do Wah Diddy Diddy für Trainer Anthonius Franzen im ersten Rennen. Es folgte der Sieg auf dem von Erika Mäder betreuten Dreamworks - in einem Ausgleich II über 1.800m, der immerhin ein Preisgeld von 7.000 Euro trug. Der sechsjährig Wallach Dreamworks siegte als 23:10-Favorit vor Kitaneso und Ferro Sensation. Weitere Favoritenerfolge gelangen Starke mit dem zweijährigen Zirconic Star (17:10) aus dem Stall von Yasmin Almenräder und mit Entourage (23:10) aus dem Quartiert von Andreas Bolte 23:10. 

Zwischendurch konnte Alexander Pietsch einmal kontern und landete mit der 56:10-Chance Tim Rocco (Claudia Barsig) seinen 85. Sieg in dieser Saison. Ebenfalls einmal punktete Francisco Da Silva auf Kiowa (115:10 / Trainerin Renate Fries-Jung). Starke kommt nun auf 84 Treffer und hat am Dienstag in Neuss beim Saisonfinale noch alle Chancen, erneut Champion zu werden. In Dortmund geht es bereits am kommenden Samstag (3. Januar) weiter – dann werden die ersten Rennen des Jahres 2016 gelaufen.

Quelle und weitere Infos: www.dortmunder-rennverein.de

 

Verwandte Artikel: