Drucken Redaktion Startseite

Stanley Chin wieder Trainer-Champion in Macau

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 684 vom Freitag, 03.09.2021

Vor vielen Jahren war Stanley Chin in mehreren Rennzeiten in Deutschland aktiv. 1998 gewann der aus Hong Kong stammende Reiter für Trainer Andreas Schütz und das Gestüt Wittekindshof mit Elle Danzig (Roi Danzig) den Großen Dallmayr-Preis (Gr. I) in einem epischen Finish, nachdem zunächst der von Martin Rölke trainierte Artan (Be My Native) zum Sieger erklärt worden war. Erst nach genauer Ansicht des Zielfotos wurde das Ergebnis richtig gestellt. Bis 2006 ritt Chin noch mehrfach erfolgreich in Deutschland. Später musste er einmal für längere Zeit auf seine Reitlizenz und auch auf seine Freiheit verzichten, er war in Hong Kong in eine Affäre um verbotene Tipps und Absprachen verwickelt. Seit 2014 ist er in Macau im Besitz einer Trainerlizenz, hat dort in der dieser Tage beendeten Saison 2020/2021 mit 49 Siegen seinen Titel als dortiger Champion verteidigt. Bei den Jockeys siegte zum sechsten Mal der aus Panama stammende Luis Corrales, er gewann 73 Rennen.

Verwandte Artikel: