Drucken Redaktion Startseite

Springer gewinnt Schweizer Derby

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 685 vom Freitag, 10.09.2021

Dank einer Nachnennung von Kind of Cool (Footstepsinthesand) kamen im mit 50.000 Franken dotierten 41. Swiss Derby am Sonntag in Frauenfeld zumindest noch fünf Pferde an den Start. Am Ende war mit Galactica (Dabirsim) im Besitz des Ecurie Normandie Pur Sang von Simon Springer aber die Favoritin vorne. Die Stute, ein 32.000-Euro-Kauf bei Arqana, wird von Fabrice Chappet in Chantilly trainiert, Vincent Cheminaud saß im Sattel. Sie war zuvor dreimal am Start gewesen, hatte nach zwei zweiten Plätzen zuletzt über 2400 Meter in Clairefontaine gewonnen. Sie setzte sich gegen Holger Renz‘ Domstürmer (Lord of England) unter Dennis Schiergen durch, Dritter wurde der aktuelle BBAG-Kauf Sir Vulcano (Polish Vulcano) für die Familie Kräuliger, Kind of Cool wurde zumindest noch Vierter.

Klick zum Video

Mit 2.500 Zuschauern fiel der Besuch doch etwas enttäuschend aus, der Wettumsatz betrug 32.800 Franken. Das Schweizer Derby wird in der Regel im Juni ausgetragen, doch wurde es in diesem Jahr nach hinten verschoben, weil im Frühsommer keine entsprechende Zuschauerzahl möglich gewesen wäre.

Verwandte Artikel: