Drucken Redaktion Startseite

Sheikh Mohammeds Emerald Commander für Düsseldorfer Meilen-Trophy nachgenannt

Parade der Vierbeiner vor großer Kulisse in Düsseldorf. www.duesseldorf-galopp.de

Autor: 

Pressemitteilung

Am Sonntag, den 17. Juli (erster Start um 14.00 Uhr) präsentiert der  Düsseldorfer Reiter- und Rennverein Spitzensport der Extraklasse. In der Meilen Trophy, einem Europa-Gruppe II Rennen über 1600 Meter geht es um 70.000 Euro und es ist ein tolles Starterfeld zustande gekommen. Zwei Gäste aus England werden anreisen um die deutsche Elite herauszufordern. Als fester Starter galt schon früh  Set the Trend, das Pferd aus dem Quartier von A. M. Balding, der zuletzt ein Listenrennen in Goodwood für sich entscheiden konnte. Eine richtige Attraktion ist die Nachnennung von Emerald Commander. Der Hengst aus dem Sheikh Mohammed Imperium, zuletzt Vierter im Franz-Günther-von Gaertner Gedächtnis-Rennen (Hamburger Meile, Gr. III) wird von  Mickael Barzalona geritten. Der gebürtige Franzose ist erst 19 Jahre alt und gewann am 4. Juni 2011 sensationell das Epsom Derby mit Pour Moi für André Fabre. Barzalona, der immer häufiger für den Godolphin Rennstall in den Sattel steigt,  könnte irgendwann in die Fußstapfen des berühmten Lanfranco Dettori treten. Aber auch  die deutschen Vertreter sind von beachtlichem Kaliber. Mit Gestüt Schlenderhans Alianthus kommt ein hervorragendes Pferd an den Start, der sich in Düsseldorf überaus wohlfühlt und hier schon zweimal auf Gruppe Ebene erfolgreich war. In diesem Jahr ist Alianthus bei seinen drei Starts, alle auf Gruppe-Parkett, noch ungeschlagen. Die weiteren möglichen Kandidaten sind Sanjii Danon (Trainer Waldemar Hickst), Nice Danon (Andreas Wöhler), sowie die beiden nachgenannten Pferde, Lips Poison (Andreas Löwe) und damit die Siegerin aus den German 1000 Guineas und Le Big (Uwe Stoltefuß), der in Hamburg Zweiter zu Alianthus geworden ist.

Ein weiteres sportliches Highlight ist das RaceBets.com Diana-Trial, ein Listenrennen über 2.200 Meter, in dem derzeit noch 12 Pferde startberechtigt sind. Es handelt sich bei diesem Rennen um die finale Vorprüfung für das am 7. August anstehende Stutenderby, dem 153. Henkel-Preis der Diana. Auch das übrige Rennprogramm kann sich sehen lassen. Insgesamt neun Rennen werden veranstaltet mit ausgesprochen guter Beteiligung, so dass jede einzelne Prüfung ein richtig gutes „WETT-Rennen“ ist.

Tipps und weitere Infos zu dem Renntag finden Sie ab Donnerstag, nach der endgültigen Starterangabe unter www.duesseldorf-galopp.de

Live im Veranstaltungszelt!

Freuen darf man sich auf den bekannten Tenor Sascha Dücker, der die Besucher vor dem Start der Meilen-Trophy auf der Terrasse des VIP Zeltes mit Nessun Dorma verzaubern wird. Zu der musikalischen Darbietung passt die Ausstellung des arrivierten amerikanischen Künstlers Carl Hedleston, der das Veranstaltungszelt für eine kleine Ausstellung nutzt, die nicht nur pferdebegeisterte Besucher erfreuen wird. Das Zelt ist an diesem Renntag für alle Besucher geöffnet, die in einem wunderschönen Ambiente bei Kaffee und Kuchen oder einem Glas Wein einen tollen und spannenden Renntag erleben möchten. 

 Das hat es in Düsseldorf  noch nie gegeben!

Die Einführung in die Pferdewette!!! Über verschiedene Zeitungen wurden Freikarten-Coupons verteilt. Wer bis 13.00 Uhr auf der Rennbahn am Eingang diesen Coupon vorzeigt hat mit seiner Familie einmalig freien Eintritt, bekommt ein Rennprogramm und erhält  im Veranstaltungszelt von unseren Experten eine Einführung in Pferdewette. Wir freuen uns Ihren Besuch!

Am Sonntag lockt das große Geld!

Zwei Viererwetten jeweils mit 10.000,- €  Garantieauszahlung

Am Sonntag wird in zwei Viererwetten (im 3. Rennen um 15.00 Uhr und im 6. Rennen um 16.30 Uhr)  jeweils eine garantierte Summe von 10.000,-€ ausgespielt. Da lohnt es sich, einfach mal einen Wettschein auszufüllen. Quoten in sechsstelliger Höhe sind möglich! Sie wissen nicht, wie das geht?

Keine Angst, entweder beraten Sie unsere gut gekennzeichneten Wettinformanten, die sich auf dem Gelände befinden, oder Sie gehen zu unserem Informationsschalter und lassen sich dort beraten. Sie können aber auch an jedem Wettschalter einfach die Pferde angeben, die Sie in der Viererwette spielen möchten.

Sie können sich nicht entscheiden? Dann spielen Sie Quick Pick – die Viererwette -  ganz einfach! Für Unentschlossene eignet sich die im letzten Jahr eingeführte Quick Pick Wette. Nennen Sie einfach den Betrag (Mindesteinsatz pro Wettschein 2,-), den Sie einzahlen möchten. Der Computer arbeitet dann die Wette für Sie aus. Informationen hierzu erhalten Sie an jedem Wettschalter oder auf unserer Internetseite www.duesseldorf-galopp.de

Spaß für die ganze Familie

Der Galopprennsport zählt zu den attraktivsten Freizeit-Aktivitäten mit enormer Vielseitigkeit. Erleben ein umfangreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt. Familien erwartet ein schönes und kostenfreies Kinderprogramm von Merz & Pillini. Das Toben auf dem 9 x 9 Meter großen Trampolin und der Spaß auf der Hüpfburg mit Rutsche machen den Renntag für Kinder zu einem tollen Erlebnis. Durch die Fußball-WM der Frauen ist das Torwandschießen derzeit gleichermaßen beliebt bei Jungen und Mädchen und auch bei den Erwachsenen. In einem extra Schminkzelt werden die Gesichter der Kinder auf Wunsch schön und fantasievoll bemalt und natürlich stehen auch die beliebten Ponys wieder allen Kindern kostenfrei zur Verfügung.

Anfahrt:

Folgen Sie den Ausschilderungen zu den Parkplätzen Staufenplatz – zusätzlich kann auf der Ernst-Poensgen-Allee beidseitig halbhüftig geparkt werden. Ein kostenpflichtiger Shuttle-Service der Rheinbahn fährt ab 11.30 Uhr vom  Staufenplatz auf die Rennbahn.

Allgemeine Informationen

Beginn der Veranstaltung:13.00   Uhr
1. Start: 
14.00   Uhr
RaceBets.com-Diana-Trial, LR16.00   Uhr
Meilen Trophy, Gr II17.00   Uhr
Einzelticket:   
5,00     Euro
bis 16 Jahrenfreier Eintritt
Programmheft:
2,-€
Bis 13.00 am 17.7.2011 einmalig
 
mit Freikarten-Coupon  =   Eintritt frei (inkl. Programmheft)

 

Quelle: Weitere Infos unter: www.duesseldorf-galopp.de

Verwandte Artikel: