Drucken Redaktion Startseite

Saudi Cup-Sieger vor Europa-Debüt

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 724 vom Freitag, 24.06.2022

Der diesjährige Saudi Cup (Gr. I)-Sieger Emblem Road (Quality Road), der Prince Saud bin Adulaziz gehört, soll sein Europa-Debüt am 17. Juli in Chantilly im Prix Messidor (Gr. III) geben. Wie Jour du Galop berichtete ist das große Ziel der Prix Jacques le Marois (Gr. I) am 14. August in Deauville, beide Rennen führen über die Meile. Der vier Jahre alte Hengst, den Mitab Almulawah trainiert, hatte das 20-Millionen-Dollar-Spektakel im Februar in Riyadh völlig überraschend gewonnen. Seit Ende Mai steht er im Stall von Alessandro Botti im französischen Chantilly. Mit Making Miracles (Pivotal) ist auch der in gleichem Besitz stehende Viertplatzierte aus dem Saudi Cup mit nach Frankreich gekommen, für ihn geht es am Sonntag in den Grand Prix de Lyon (LR) unter seinem gewohnten Jockey Alexis Moreno.

Verwandte Artikel: