Drucken Redaktion Startseite

Saarbrücken sagt-die Saisoneröffnung wegen des Coronavirus am Ostermontag ab

Autor: 

Pressemitteilung

Am Donnerstag um 11:22 Uhr erreichte uns die nachfolgende Pressemitteilung vom Rennclub Saarbrücken-Güdingen, die wir im Wortlaut veröffentlichen: 

Die für Ostermontag, 13. April 2020 geplante Saisoneröffnung auf der Galopprennbahn in Saarbrücken-Güdingen fällt aus. Die drastisch gestiegene Zahl der Coronavirus-Infektionen hat auch erhebliche Auswirkungen auf den Galopprennsport im Saarland.

So wurden am Mittwoch, 11. März alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern hier, wie in etlichen anderen Bundesländern, abgesagt. Dies gab Gesundheitsministerin Monika Bachmann in ihrer Regierungserklärung bekannt. Auch das Gesundheitsamt Saarbrücken steht hinter dieser Maßnahme.

Dem Rennclub Saarbrücken ist es angesichts dieser Vorgaben aus wirtschaftlicher und operativer Hinsicht nicht möglich, den Renntag am 13. April durchzuführen. Daher musste man schweren Herzens die Entscheidung treffen, den 17. LOTTO-Renntag abzusagen.

Der Start in die Rennsaison 2020 wird daher auf Pfingstsonntag, 31. Mai verschoben. Möglicherweise wird das Programm am 22. Sparkassen-Renntag durch einige der am Ostermontag ausgefallenen Rennen erweitert, das wird der Rennclub Saarbrücken in den nächsten Wochen entscheiden. 

Renntage 2020: 

Pfingstsonntag, 31. Mai 2020 – 22. Sparkassen Renntag

Mariä Himmelfahrt, 15. August 2020 – 10. Tag der Saarwirtschaft

Verwandte Artikel: