Drucken Redaktion Startseite

Ryan Moore in Quarantäne

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 634 vom Freitag, 04.09.2020

Ryan Moore, erster Jockey des Coolmore-Imperiums, hat sich dieser Tage an einen nicht näher bezeichneten Ort in Irland zurückgezogen, um dort eine 14tägige Quarantäne abzusitzen. Er soll am übernächsten Wochenende beim Irish Champions Weekend, an dem auf dem Curragh und in Leopardstown eine ganze Reihe von großen Rennen anstehen, für seinen Arbeitgeber in den Sattel steigen. Einreisende aus noch zahlreichen Ländern, darunter auch Großbritannien, müssen wegen der Corona-Pandemie unverändert eine solche Quarantäne überstehen, doch soll es demnächst Ausnahmen für Spitzensportler geben. Das könnte sich dann positiv für William Buick auswirken, denn Trainer Charlie Appleby visiert mit seinem aktuellen Stallcrack Ghaiyyath (Dubawi) an diesem Wochenende einen Start in den Irish Champion Stakes (Gr. I) an.

Verwandte Artikel: