Drucken Redaktion Startseite

Roaring Lion eingegangen

Roaring Lion letztes Jahr unter Oisin Murphy in York. www.galoppfoto.de - JJ Clark

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 583 vom Freitag, 30.08.2019

Mehrere Tage hatten die Ärzte um sein Leben gekämpft, am Ende mussten sie aber aufgeben. Roaring Lion (Kitten’s Joy), eines der besten Rennpferde weltweit im vergangen Jahr, hoffnungsvoller Nachwuchsdeckhengst, wurde am Freitag nach einem erneuten Kolikanfall in Neuseeland eingeschläfert. Er war dort als Shuttlehengst im Cambridge Stud aktiv.

Vier Gruppe I-Rennen hatte er in den Farben von Qatar Racing 2018 gewonnen, in chronologischer Reihenfolge die Eclipse Stakes, die Juddmonte International Stakes, die Irish Champion Stakes und die Queen Elizabeth Stakes, auf Distanzen zwischen 1600 und 2100 Meter. Im Frühjahr hatte er seinen Einstand als Deckhengst im Tweenhills Farm & Stud in England zu einer Taxe von 40.000 Pfund gegeben, womit er der teuerste Neuling in dieser Disziplin in Europa war. Auch mehrere deutsche Züchter hatten Stuten zu ihm geschickt.

Verwandte Artikel: