Drucken Redaktion Startseite

Restriktionen in HK

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 701 vom Freitag, 14.01.2022

Nach einem Corona-Fall auf der Rennbahn in Sha Tin hat der Jockey Club in Hong Kong für die nächsten drei Renntage zu drastischen Mitteln gegriffen. Die Rennen finden nahezu komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, erstmals nach Beginn der Pandemie sind selbst die Medien ausgeschlossen, Besitzer kommen ohnehin nicht. Auf die Bahn dürfen nur komplett geimpfte Aktive, wozu die Trainer Tony Cruz und Caspar Fownes nicht zählen. Sie werden sich durch Assistenten vertreten lassen müssen.      

Verwandte Artikel: