Drucken Redaktion Startseite

Renntag der Vereinigten Arabischen Emirate in München

Aufgalopp in München-Riem. Foto www.galoppriem.de - turfstock.com

Autor: 

Pressemitteilung

Ganz München ist gespannt, was alles beim ersten Renntag der Vereinigten Arabischen Emirate auf der Galopprennbahn Riem geboten werden wird. Und die Neugierde wird bis zum Sonntag (Beginn 13.00 Uhr) noch wachsen, denn erst dann wird öffentlich bekanntgegeben, wer von der königlichen Familie aus Dubai anwesend sein wird.

Die Besucher werden verwöhnt wie schon lange nicht mehr: Vier Flüge werden von der Fluggesellschaft Emirates nach Dubai kostenlos verlost, dazu kommen Hotelaufenthalte in Tophäuser. Aber nicht genug: Bei einem Ratespiel (Wie schwer ist der „Silber-Großbarren“?) wird dem besten Schätzer eine Unze Emirates-Gold (Wert etwa 1200 Euro) überreicht.

Aber keiner, der nicht einer dieser Preise gewonnen hat, braucht traurig zu sein, denn jeder Besucher erhält von den Vereinigten Arabischen Emirate ein Geschenk. Für Spannung ist gesorgt! Einzige Voraussetzung ist der Erwerb einer Eintrittskarte, die in der Regel 7 Euro kostet.

Der gebotene Sport steht an diesem Renntag den Highlights im Rahmenprogramm aber nicht nach, denn zwei Spitzenrennen werden auf dem Geläuf entschieden. Im Sprint-Auktionsrennen laufen die Dreijährigen um 52.000 Euro, im Großen Bavaria-Preis alle Altersgruppen um 20.000 Euro. Derbysieg-Trainer Andreas Wöhler wird genauso dabei sein, wie seine Trainerkollegen Mario und Manfred Hofer, Jens Hirschberger, Christian von der Recke, Peter Schiergen oder Waldemar Hickst. Der dreifache deutsche Jockeychampion Andreas Suborics wird im Sattel sitzen und nicht nur auf die starke deutsche Konkurrenz aufpassen muss, denn aus England wurden bereits Robert Winston und David Probert angekündigt.

Verwandte Artikel: