Drucken Redaktion Startseite

Renntag in München-Riem am Samstag abgesagt

Autor: 

Pressemitteilung

Nach intensiven Gesprächen mit dem KVR der Landeshauptstadt München sowie Vertretern der Staatsregierung muss der Münchener Rennverein von der Durchführung des geplanten Renntags am 09. Mai 2020 Abstand nehmen.  

Die Bayerische Infektionsschutz Verordnung vom 1. Mai 2020, die noch bis zum kommenden Sonntag ihre Gültigkeit behält und von daher von der Verwaltung als Entscheidungsgrundlage herangezogen werden muss, bietet nach Ansicht der Vertreter der Stadt keinen Spielraum zur Erteilung einer Ausnahmegenehmigung für die Durchführung der Zucht- und Leistungsprüfungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Wie sich die Änderungen der Verordnung die zum 11. Mai 2020 in Kraft treten auf diese Entscheidungslage auswirken, kann derzeit noch nicht vorhergesagt werden.  

Der Vorstand sowie die Mitarbeiter des Münchener Rennvereins arbeiten derzeit an einem zeitnahen Ersatztermin.  

Dazu Hermann Bauer (Vorstandsmitglied): Wir haben in den letzten Tagen alles in unserer Macht stehende versucht einen Renntag in München-Riem zu ermöglichen. Insbesondere Präsident Dietrich von Boetticher hat in vielen Gesprächen versucht, die Vertreter von Stadt und Land zu überzeugen, Zucht- und Leistungsprüfungen am kommenden Samstag auf unserer Rennbahn zu genehmigen. Allerdings gestaltet sich die Situation in Bayern immer noch schwieriger als in anderen Bundesländern und die Öffnungen gehen deutlich langsamer voran, sodass die Verwaltung am heutigen Nachmittag keine Genehmigung erteilte. Wir bedauern dies sehr, versichern den Aktiven und Besitzern aber, an einer Ausweichlösung zu arbeiten.“

Quelle: Münchner Rennverein

Verwandte Artikel: