Drucken Redaktion Startseite

"Red Racing" präsentierte seinen neuen Stall in Krefeld

Autor: 

Frauke Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 695 vom Freitag, 19.11.2021

Neuer Rennstall: Unter dem Label "Red Racing" wurde im November 2021 in Krefeld eine neue Stallgemeinschaft ins Leben gerufen. Zu den Initiatoren (oben links) gehören Patrick Börnicke und seine Lebensgefährtin Janina Bürger, Timo Horn, der Torwart des 1. FC Köln, mit seiner Frau Carina und Lars Haase. @Turf-Times/GaloppfotoNeuer Rennstall: Unter dem Label "Red Racing" wurde im November 2021 in Krefeld eine neue Stallgemeinschaft ins Leben gerufen. Zu den Initiatoren (oben links) gehören Patrick Börnicke und seine Lebensgefährtin Janina Bürger, Timo Horn, der Torwart des 1. FC Köln, mit seiner Frau Carina und Lars Haase. @Turf-Times/GaloppfotoWenn einer Hauptinitiatoren der Torwart des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ist und der andere auch aus der Domstadt stammt, dann erklärt sich der Name „Red Racing“ von selbst. Unter diesem Label haben Timo Horn und Patrick Börnicke – vormals aktiv unter Lebeau Racing und Amateurrennreiter mit vier Starts und einem Sieg - einen neuen Stall in Krefeld eröffnet, der nach dem Ratibor-Renntag zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen hatte.

„Unsere Pferde sind ja vorher unter dem Label  White & Red und Red & White Racing gelaufen“, erklärt Timo Horn, „aber beide Namen waren schon belegt, deshalb nun also dieser Name. Geschäftsführend in dieser GmbH sind seine Frau Carina, Janina Bürger und Lars Haase (Mitte links), ein noch relativ neuer Besitzer im deutschen Galopprennsport. „Das erste Pferd hat er von mir gekauft“, erzählt Volker Schleusner, der zu den Gästen gehörte, mittlerweile sind es schon rund ein Dutzend, einige in Frankreich, das Gros aber nun Krefeld. 

32 Boxen – von denen schon 22 belegt sind - hat das neue Team in einem der Ställe bezogen, die früher zum Rennstall von Mario Hofer gehörten, der Derbysieger Pastorius stand hier, aber auch der berühmte Schecke Silvery Moon. Die Boxen sind top renoviert mit großen Ausblicken zur Stallgasse hin und einem weiteren Fenster nach draußen. Auch die darüber liegenden Wohnungen sind komplett saniert worden, „da sollen später unsere Mitarbeiter wohnen“, erklärt Janina Bürger, „aber wir müssen warten, bis die nach und nach frei werden.“

„Wir haben uns zusammengetan, um die Pferde nach unseren Vorstellungen zu trainieren und zu managen“, so Patrick Börnicke, der jüngst bei Tattersalls das Pferde-Portfolio aufgestockt hat, „der Fokus liegt auf Startpferden und Frankreich, aber wir haben auch Jährlinge und ungeprüfte Zweijährige im Stall“. Auch bei der BBAG ist man fündig geworden, Carina Horn ersteigerte gleich drei Jährlinge. Als Trainer wurde Mats Snackers engagiert, für den in Deutschland 28 Siege zu Buche stehen, der letzte 20020 mit Daring Match für ADELRESORT, aber „in den Niederlanden kommen noch mehr als 100 dazu“, heißt es, früher habe er unter anderen für Heinz Jentzsch gearbeitet und der Erfolgsjockey Adrie de Vries habe bei ihm seine Karriere begonnen.

Unter den Gästen waren auch Daniel Krüger, der Geschäftsführer des Dachverbandes, und Eckhard Sauren, der Präsident des Kölner Rennvereins und Beiratsmitglied des 1. FC Köln mit passendem Schal (Foto Mitte rechts), der Timo Horn u.a. dereinst als Mitbesitzer des Gruppesiegers Julio für den Galopprennsport begeistert hat. Natürlich erwarte er, dass diese Besitzergemeinschaft trotzdem fortgesetzt werden würde, ließ Sauren scherzhaft durchklingen, und zwar standesgemäß in Köln.

 

Verwandte Artikel: