Drucken Redaktion Startseite

Quartett mit ersten Siegern

Buratino hat seinen ersten Sieger gestellt. Foto: Darley

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 624 vom Freitag, 26.06.2020

In Frankreich hat der im Haras du Mont Goubert für 3.000 Euro stehende Morandi (Holy Roman Emperor) seinen ersten Sieger gestellt. Sein zwei Jahre alter Sohn Healey gewann am Freitag in La Teste-de-Buch ein 1400-Meter-Rennen für Trainer Didier Guillemin. Morandi war zweijährig Sieger im Criterium de Saint-Cloud (Gr. I) und im Prix de Conde (Gr. III), dreijährig war er Zweiter im Prix du Jockey Club (Gr. I).

Großbritannien sah die ersten Siege von Nachommen von Coulsty (Kodiac), Markaz (Dark Angel), The Last Lion (Choisir) und Buratino (Exceed and Excel). Coulsty, der für 4.000 Euro im Rathasker Stud in Irland steht, war mehrfacher Gr. III-Sieger über 1200 Meter und Vater von 44 Fohlen im Jahrgang 2018, darunter Enduring, der am Sonntag in Kempton gewann. Markaz, rechter Bruder der Gr. I-Siegerin Mecca’s Angel, gewann ebenfalls zwei Gr.-Rennen über kurze Distanzen, war in einer kontroversen Goldenen Peitsche (Gr. II) 2016 nach der Disqualifikation von Donnerschlag (Bahamian Bounty) zunächst zum Sieger erklärt worden, doch wurde das ursprüngliche Ergebnis später wiederhergestellt. Er steht für 5.000 Euro unter dem Shadwell-Banner im Derrinstown Stud in Irland, hat in seinem ersten Jahrgang 78 Nachkommen. Sein Sohn Snash brach am Sonntag für ihn den Bann, als er in Wolverhampton über 1200 Meter gewann.

The Last Lion und Buratino sind Boxennachbarn in Darleys Kildangan Stud in Irland. The Last Lion lief nur zweijährig, er gewann bei zehn Starts u.a. die Middle Park Stakes (Gr. I) und die Sirenia Stakes (Gr. III). 7.500 Euro betrug seine Decktaxe 2020, im ersten Jahrgang hat er 43 Nachkommen. Sein erster Sieger war am Mittwoch in Hamilton Kraken Power.

Etwa doppelt so viele Vertreter im Jahrgang 2018, nämlich 83, hat Buratino, dessen Tarif im Frühjahr 5.000 Euro betrug. Auch er gewann zweijährig vier Rennen, darunter die Coventry Stakes (Gr. II). Für ihn punktete am Mittwoch ebenfalls in Hamilton Tinochio.

Verwandte Artikel: