Drucken Redaktion Startseite

Ein Quartett für Ebreichsdorf

Wird nach Wien verschickt: Liebesbrief - hier bei der Morgenarbeit in München. www.galoppfoto.de - Sebastian Höger

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 322 vom Donnerstag, 26.06.2014

Drei noch sieglose Pferde und der in Baden-Baden erfolgreiche Kalahari Soldier (Soldier Hollow) bilden das deutsche Aufgebot für das Österreichische Derby am Sonntag in Wien-Ebreichsdorf, wo es nach 2200 Metern immerhin €60.000 zu gewinnen gibt. Der von Mario Hofer trainierte Kalahari Soldier wird von Steffi Hofer geritten, von den anderen deutschen Teilnehmern sollte Liebesbrief (Samum) mit Frederik Tylicki gute Aussichten haben, der wie die von Marvin Suerland gerittene Whiteout (Samum) von Wolfgang Figge trainiert wird. Vierter deutscher Starter ist der von Toni Potters betreute Moment of Glory (Desert Prince) unter Eugen Frank. Aus der Fährhofer Zucht kommt der in der Slowakei trainierte Osetin (Sabiango) an den Ablauf. 

Verwandte Artikel: