Drucken Redaktion Startseite

Purton gewinnt HK-Championat

Hong Kongs Trainer-Champion Francis Lor. Foto: HKJC

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 728 vom Freitag, 22.07.2022

Mit vier Siegen am finalen Renntag der Saison 2021/2022 sicherte sich der Australier Zac Purton zum fünften Mal in seiner Laufbahn den Jockeytitel in Hong Kong. 136 Rennen konnte er gewinnen, sein langjähriger Rivale Joao Moreira, mit dem er vor der Schlussveranstaltung in Sha Tin noch gleichauf gelegen hatte, ging überraschend leer aus, womit er bei 132 Siegen stehenblieb. Dabei hatte der Brasilianer vor einigen Monaten noch 18 Punkte Vorsprung gehabt, als Purton verletzungsbedingt für acht Meetings ausfiel.

Trainerchampion wurde in seinem fünften Berufsjahr Francis Lor mit 90 Siegen. Der 56jährige verwies mit sechs Punkten Vorsprung den elfmaligen Champion John Size in der Statistik auf den zweiten Platz. Trotz unverändert anhaltender Corona-Restriktionen konnte der Wettumsatz gegenüber der Vorsaison um drei Prozent auf 17,7 Milliarden Euro bei 88 Renntagen gesteigert werden. Dabei waren drei Monate lang alle Wettannahmen in der Stadt aus Corona-Gründen geschlossen. Allein am letzten Tag flossen in elf Rennen 257 Millionen Euro durch die Kassen. Im letzten Rennen der Saison gab es auch noch eine der höchsten Quoten: Zum Kurs von 199:1 gewann Encountered (Churchill) unter Matthew Poon.  

Verwandte Artikel: