Drucken Redaktion Startseite

Preisgeld für Rang neun

Volle Felder dank "Startgeldern"? In Dortmund werden noch Starter für den 23.12. gesucht. Foto: www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Mit „Startgeldern“, die bis zu neunten Platz gezahlt werden, sollen für ein am 23. Dezember in Dortmund ausgeschriebenes 1200-m-Handicap der unteren Kategorie mehr Teilnehmer gewonnen werden. Das Rennen war beim Nennungsschluss mit sechs Engagements noch unzureichend zusammengekommen, jetzt versucht man mit dieser neuartigen Maßnahme, mehr Starter zu generieren. Der Besitzer des Neunten bekommt noch 150 Euro. 

Verwandte Artikel: