Drucken Redaktion Startseite

Positive Sportman's Sale

Diese Dark Angel-Stute war die Topsellerin. Foto: Goffs

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 689 vom Freitag, 08.10.2021

Die zweitägige, Jährlingen vorbehaltene Sportman‘s Sale, die in der vergangenen Woche bei Goffs in Irland der Orby Sale nachgeordnet war, endete mit positiven Resultaten. Von den 368 angebotenen Lots wurden 337 bei einer enorm hohen Verkaufsrate von 91% für knapp sieben Millionen Euro abgegeben, der Schnitt pro Zuschlag lag bei 20.674 Euro. Damit blieb man deutlich über der 2020er Ausgabe, die aus Corona-Gründen in das englische Doncaster verlegt werden musste, aber auch über den Zahlen von 2019. Damals lag der Schnitt bei 17.155 Euro.

Den Höchstpreis von 140.000 Euro für eine Dark Angel-Stute, erzielt am ersten Tag der Auktion, hatten wir schon in unserer letzten Ausgabe erwähnt. Einmal sechsstellig wurde es auch bei der Abschlusssession, als ein Belardo-Hengst für 100.000 Euro über den Agenten Alex Elliott in die USA ging, dort wird er künftig von Wesley Ward trainiert. 95.000 Euro kostete ein Hengst aus dem zweiten Jahrgang von Galileo Gold, er wird in den Stall des irischen Trainers Noel Meade wechseln. Erstaunlich stark war in diesem Jährlingssegment erneut die Präsenz nordamerikanischer Interessenten. 

Verwandte Artikel: