Drucken Redaktion Startseite

PMU-Premiere für die Dresdner Galopprennbahn

Autor: 

Pressemitteilung

Auf PS-starke Auftritte beim ersten PMU-Renntag kann sich das Dresdner Publikum am kommenden Sonnabend (30.05.) auf der Seidnitzer Galopprennbahn freuen. Der zweite Renntag der diesjährigen Saison wird unter anderem vom Kaffeekönig J.J. Darboven sowie vom SchillerGarten und den Möbelwerkstätten Klotzsche präsentiert. Die Rennen starten dann bereits um 12 Uhr.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

Erstmalig werden in der sächsischen Landeshauptstadt am Wochenende vier PMU-Rennen durchgeführt, die vom führenden französischen Wettanbieter Pari Mutuel Urbain (PMU) live und international übertragen werden. Das hat für den Dresdener Rennverein 1890 e.V. und für die Landeshauptstadt Dresden zweierlei Vorteile: Zum einen können höhere Rennpreise ausgeschüttet werden, zum anderen rückt Dresden durch die Übertragung in den internationalen Fokus. Das ist eine weitere positive Entwicklung für den Dresdener Rennvereins 1890 e.V., wie auch Dresdens Erster Bürgermeister Dirk Hilbert findet, der ebenso am Sonnabend zu Gast auf der Rennbahn sein wird:„Mit großem Respekt sehe und verfolge ich das Agieren der Vereinsführung. Diese hat den Verein wieder in ruhige Gewässer geführt. Ich freue mich besonders über das PMU-Rennen. Das unterstützt und erhöht die überregionale Wahrnehmung Dresdens - vielen Dank dafür!".  
 
Die rennsportliche Besetzung für Sonnabend sieht vielversprechend aus: So wird beispielsweise Publikumsliebling Eduardo Pedroza für Andreas Wöhler in den Sattel steigen und den potentiellen Derby-Kandidaten The Artist reiten. „Mit dem Sieg von The Artist könnte die Derby-Fahrkarte gelöst werden“, so Racing-Manager des Gestüts Karlshof Holger Faust. Als Jockeys unter anderem auch Alexander Pietsch, Vinzenz Schiergen, Martin Seidl und Michael Cadeddu. Als Trainerin gibt an diesem Renntag die 41-jährige Yasmin Almenräder ihr Debüt auf der Dresdner Rennbahn. Insgesamt werden 55 Pferde in sieben Rennen gesattelt. Die Dresdner Trainingszentrale um Lutz Pyritz, Claudia Barsig und Stefan Richter und Besitzertrainer Guido Scholze schickt insgesamt 17 Pferde.
 
Neben den PS-starken Rennen wird es ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein geben, dessen Höhepunkt eine PS-Parade nach dem 4. Rennen sein wird. Dort können die Rennbahnbesucher historische Fahrzeuge, E-Bikes und Elektro-Autos sowie Motorräder verschiedener sächsischer Firmen bewundern und zwischen den Rennen ausprobieren. Sogar ein Flugzeug des Flugsportzentrums Bautzen wird eigens für den Renntag auf die Bahn geholt und bietet dem Publikum ein weiteres Highlight. Mit dem traditionellen Ponyreiten, Kinderbasteln und -schminken, der Fußballtorwand und Kindereisenbahn wird den kleinen Rennbahnbesuchern zusätzlich noch mehr Spaß, Spiel und Spannung geboten.
 
Die Rennen starten am Sonnabend um 12 Uhr, der Einlass beginnt um 10 Uhr. Ein Tagesticket gibt es für 7 Euro (ermäßigt 5 Euro). Das neue Familienticket (2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder bis 18 Jahren) kostet 15 Euro. Tickets sind auch hier erhältlich .

Quelle und weitere Infos: drv1890.de

Verwandte Artikel: