Drucken Redaktion Startseite

"Pferdeflüsterer" Monty Roberts zu Gast in München

Monty Robert - der berühmte Pferdeflüsterer ist zu Gast in München. www.montyroberts.com

Autor: 

Pressemitteilung

Der weltberühmte “Pferdeflüsterer” Monty Roberts ist am Pfingstmontag, 13. Juni 2011 auf der Galopprennbahn München-Riem Gast der RTC GmbH von Rennstall-Besitzer Hans-Gerd Wernicke. Zunächst wird der 76-jährige Kalifornier am Montag in Riem dem Renntag beiwohnen und dort auch eine Autogrammstunde geben, um dann am darauffolgenden Dienstag, 14. Juni 2011 im RTC-Stall einige bei Wolfgang Figge im Training befindliche Pferde zu schulen.

Geboren wurde Monty Roberts 1935 als Sohn eines kalifornischen Pferdetrainers in Salinas. Bereits im Alter von drei Jahren lernte er dort das Reiten, mit 4 Jahren ritt er erste Turniere. Zu seinem Vater hatte er ein schwieriges Verhältnis; er wurde oft geschlagen und hasste zudem die gewalttätigen Methoden mit denen sein Vater die Pferde einritt.

Monty Roberts - der Pferdeflüsterer bei der Arbeit. www.montyroberts.comMonty Roberts - der Pferdeflüsterer bei der Arbeit. www.montyroberts.com

Bald nach ersten Engagements als Stuntman hat sich Roberts schon mit der „Sprache“ der Pferde beschäftigt, welche er „Equus“ nannte. Aber erst nach einer Karriere als Rodeo-Reiter und Pferdezüchter gelang es Roberts mit seiner Methode des gewaltfreien Pferdetrainings, die gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen.

1986 demonstrierte er erstmals sein „Join-Up“. 1989 trainierte er auf Einladung der britischen Königin deren Pferde auf Windsor Castle und wurde offizieller Berater der Queen. 1996 veröffentlichte er seine Erfahrungen in dem Buch Der mit den Pferden spricht, das in 17 Sprachen übersetzt wurde. Weitere Bücher folgten: Shy Boy. Gespräche mit einem Mustang (1999), in dem Roberts vor allem auf eines seiner Join Ups mit einem wilden Mustang in Nevada eingeht, Das Wissen der Pferde – und was wir Menschen von ihnen lernen können (2001) und Pferde meines Lebens (2004).

In Deutschland wurde Roberts durch seine Arbeit mit Lomitas und dem Gestüt Fährhof bekannt. Der Hengst weigerte sich, nachdem er als Zwei- und Dreijähriger etliche Rennen gewonnen hatte, bei seinem ersten Start 1991 sich überhaupt in die Nähe der Startbox zu bewegen. Das Pferd schien derart in Panik, dass 5 - 7 Pfleger es kaum halten konnten. Seine Rennbahn-Karriere schien in Gefahr. Das Gestüt Fährhof engagierte Roberts, der sich intensiv mit Lomitas beschäftigte und ihn schließlich dazu bewegte, die Startbox wieder zu betreten und eine der erfolgreichsten Karrieren als Renn- und Zuchtpferd fortzusetzen.

Die bereits 1998 (Monty Roberts: Der wahre Pferdeflüsterer) dokumentierte Methode Roberts’ wurde mittlerweile um ein Business-Management-Programm ergänzt, mit dem die Methode des Vertrauens und der Kommunikation auch auf die Arbeitswelt von Menschen übertragen werden soll. Zu den Klienten zählen Unternehmungen wie Walt Disney Corp., Merrill Lynch, AT&T, General Motors, die Volkswagen AG und andere. Nach einer Deutschlandtournee 2002 bekam Roberts am 27. April 2002 in der Schweiz die Ehrendoktorwürde der Universität Zürich verliehen.

Heute lebt er mit seiner Frau Pat in seinem „Flag is Up Farms“-Trainingszentrum in Kalifornien. Dort trainiert und züchtet er erfolgreich Rennpferde. Eine weitere Aufgabe besteht darin, Nachwuchsinstruktoren auszubilden. Des Weiteren führt er in verschiedenen Ländern seine Methoden vor. In Deutschland gibt es bereits ein Monty Roberts Learning Center, das 2006 eröffnet wurde.

Alle weiteren Infos über Monty Roberts entnehmen Sie bitte seiner Homepage: www.montyroberts.com

Quelle: www.rtcgmbh.com

Verwandte Artikel: