Drucken Redaktion Startseite

Peta kauft Rennbahnanteile

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 643 vom Freitag, 06.11.2020

Die insbesondere in Nordamerika höchst einflussreiche Tierschutzorganisation PETA hat Anteile an vier Unternehmen erworben, die Rennbahnen betreiben. Darunter sind allerdings eher weniger bedeutende Pisten wie Mountaineer Park, Charles Town oder Zia Park, insgesamt handelt es sich um zwölf Bahnen. Wie hoch die Anteile von PETA an den einzelnen Unternehmen sind, wurde nicht kommuniziert. Eigenem Bekunden zufolge setzt sich die Organisation u.a. dafür ein, dass statt auf Sand auf synthetischem Untergrund gelaufen wird, dass die Peitsche als Hilfsmittel abgeschafft wird und dass Medikation vor den Rennen komplett untersagt ist.

Verwandte Artikel: