Drucken Redaktion Startseite

Neues aus der Deckhengst-Branche

It's Gino. www.galoppfoto.de - Regina Gabler

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 645 vom Freitag, 20.11.2020

Die Decktaxe von It’s Gino (Perugino), der im kommenden Jahr im französischen Haras du Lion stehen wird, wurde auf 3.000 Euro festgesetzt, ein Tarif, den er auch schon vergangenes Jahr im Haras de Rosières-aux-Salines hatte. Dort deckte er quantitativ starke Bücher, letztes Jahr hatte er dort 69 Stuten, in den Jahren davor allerdings 108 bzw. 101.

+++

Vom Kildangan Stud in Irland geht es für Fulbright (Exceed and Excel) im kommenden Jahr zu Stadnina Koni Moszna nach Polen. Neun Rennenn hatte er für Godolphin gewonnen, darunter die Challenge Stakes (Gr. II) über 1400 Meter. Sein erster Jahrgang, der mehrere Sieger enthält, ist dreijährig.

+++

Der vier Jahre alte Mount Everest (Galileo), für Aidan O’Brien Listensieger, Zweiter in den Beresford Stakes (Gr. II), Sechster im Breeders‘ Cup Turf (Gr. I), wird Deckhengst bei Stefano Luciani in Italien. Er ist ein Sohn der dreifachen Gr. I-Siegerin Six Perfections (Celtic Swing).

+++

War Command (War Front), den Charley Lauffer vor einiger Zeit von Coolmore übernommen hat, findet seinen Platz als Deckhengst jetzt im Haras de Gelos im Südwesten Frankreichs. Der Sieger u.a. in den Dewhurst Stakes (Gr. I), den Coventry Stakes (Gr. II) und den Futurity Stakes (Gr. II) ist Gr. I-Vererber in Südamerika, hat auch in Europa mehrere Black Type-Pferde auf der Bahn.

+++

Im Tara Stud in Irland wird 2021 River Boyne (Dandy Man) als Deckhengst aufgestellt. Der fünf Jahre alte, in Irland gezogene Hengst hat in den USA die Frank E Kilroe Mile (Gr. I) in Santa Anita gewonnen, dazu das Twilight Derby (Gr. II) und die Mathis Brother Mile (Gr. II).    

+++

Im Haras de Grandcamp in Frankreich wird 2021 Van Beethoven (Scat Daddy) debütieren. Der Vierjährige wurde zunächst von Aidan O’Brien für die Coolmore-Connection trainiert, gewann zweijährig bei acht Starts die Railway Stakes (Gr. II). Vergangenes Jahr belegte er in den Secretariat Stakes (Gr. I) in Arlington Rang zwei. Er wechselte dann zu Chad Brown in die USA, konnte aber dieses Jahr nicht mehr herausgebracht werden.

+++

Der Middle Park Stakes (Gr. I)-Sieger The Last Lion (Choisir) wechselt den Standort. Vom Kildangan Stud in Irland geht es in das Hedgeholme Stud in den Norden Englands, dort wird er zu einer Decktaxe von 4.000 Pfund aktiv werden. Er war ausschließlich zweijährig am Start, gewann noch die Sirenia Stakes (Gr. III), war zudem mehrfach gruppeplatziert. Sein erster Jahrgang ist zweijährig, er ist Vater von bisher fünf Siegern.

Verwandte Artikel: