Drucken Redaktion Startseite

Neuer Präsident in Dresden

Neugewählter Vorstand in Dresden: Dr. Jörg Düsterheit, Kathrin Westendorf, der neue Präsident Michael Becker, Reiner Naseband und Mirko Tillack. Foto: Dresdner Rennverein

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 308 vom Donnerstag, 20.03.2014

Spezialist ist er für Erbrecht, Ehe, Immobilien und Grundbesitz, zumindest außerhalb von Dresden ist er im Rennsport noch nicht in Erscheinung getreten: Michael Becker, 59, der in Marburg und Würzburg Jura studiert hat, seit 1990 als Notar in Dresden arbeitet, ist vergangene Woche zum neuen Präsidenten des Rennvereins gewählt worden. Weiter im Vorstand sind Kathrin Westendorf, Dr. Jörg Düsterhöft, Rainer Naseband und Mirco Tillack.

Becker löst Christoph Winkler ab. Der Bauunternehmer hatte den Verein von 1990 bis 2006 geführt, sprang Anfang 2013 noch einmal ein, als es erhebliche Turbulenzen gab. Für 2014 sind mindestens sieben Renntage geplant, die Gaststätte in der Haupttribüne steht nach erfolgter Sanierung wieder zur Verfügung.

 

Verwandte Artikel: