Drucken Redaktion Startseite

Ein neuer Mann für Pakistan Star

Paul O'Sullivan. Foto: HKJC

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 557 vom Freitag, 01.03.2019

Der enigmatische Pakistan Star (Shamardal), enigmatischer zweifacher Gr. I-Sieger aus Wittekindshofer Zucht, hat in Hong Kong den Trainer gewechselt. Von Tony Cruz kam er in das Quartier des Neuseeländers Paul O’Sullivan, was in der Branche schon überraschende Kommentare folgen ließ. Nach dem Abgang des guten Fliegers Aerovelocity hatte es im Stall von O’Sullivan schon an Qualität gemangelt, in der laufenden Saison 2018/2019 kommt er bisher nur auf neun Siege. Für Besitzer Kerm Din hat Pakistan Star insbesondere den QE II Cup (Gr. I) und den Champions & Chater Cup (Gr. I) gewonnen.

Der bisherige Trainer Tony Cruz zeigte sich enttäuscht über den Wechsel. „Meine Leute haben sich viele Stunden nur mit diesem Pferd beschäftigt“, sagte er, „er hatte viele schlechte Angewohnheiten, aber wir mochten ihn sehr. Bei ihm war der Druck vor einem Rennen aber auch immer besonders groß.“

Verwandte Artikel: