Drucken Redaktion Startseite

Neue Galopp-Sendung bei sport1

Faszination Galopprennsport jetzt wieder regelmäßig im TV. Foto: Fotovolf.vom

Autor: 

Pressemitteilung

TurfTimes: 

Ausgabe 163 vom Freitag, 06.05.2011

Der deutsche Galopp-Rennsport ist zurück im Fernsehen. Am 29. Mai 2011 startet bei "sport1" (vormals DSF) die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live". An insgesamt 15 Wochenenden ist die 30-Minuten-Sendung in diesem Jahr zu sehen. Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator und bekennende Galopper-Fan Ulli Potofski (59). Initiiert wurde der TV-Neuling von GERMAN RACING, der Dachmarke des deutschen Galopp-Rennsports. Namensgeber ist Deutschlands führender Online-Anbieter von Pferdewetten, RaceBets.com, an dem der Galopper-Verband maßgeblich beteiligt ist.

Über das Konzept berichtet Andreas Tiedtke, geschäftsführendes Vorstands-Mitglied im DVR: "Das neue Format richtet sich nicht nur an bereits vorhandende Galopp-Freunde wie es einst die Vorgänger-Sendungen gemacht haben, sondern es soll eine Menge neuer Fans hinzugewinnen. Jede Ausgabe dreht sich spielerisch jeweils um ein Rennen und dessen Protagonisten." Tiedtke weiter: "Wir sind froh, dass RaceBets nicht nur einen großen Teil der Kosten übernimmt, sondern auch innovative Angebote mit in die Sendung einbringt. Ohne unsere Partnerschaft wäre diese TV-Show nicht möglich gewesen."

RaceBets-Geschäftsführer Sebastian J. Weiss: "Ich freue mich, dass wir dazu beitragen können, die Vision vom jungen und modernen Galopp-Rennsport der Zukunft ein Stück weiter umzusetzen. Wir möchten diesen faszinierenden Sport gerne einem breiterem Publikum bekannt machen."

Damit dieses Vorhaben in Erfüllung geht, erhält Ulli Potofski charmante Unterstützung. Deutschlands schönste Sport-Moderatorin Esther Sedlaczek (Sky, "Mein Stadion") wird die Interviews führen und zuvor produzierte Einspieler kommentieren.

Unterstützung erhält die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live" auch vom Verband der Rennpferde-Besitzer und Vollblutzüchter. Deren Präsident Manfred Ostermann: "Ich bin mir sicher, die Sendung wird dazu beitragen, dass sich der Aufwärtstrend beim deutschen Galopprennsport noch schneller fortsetzt. Seit Jahresbeginn verzeichnen die deutschen Rennbahnen ein Besucher- und Umsatzplus von knapp 25 Prozent. Mit über einer Million Zuschauern jährlich sind Galopp-Rennen hinter Fußball hierzulande die Nummer zwei bei Freiluft-Sportveranstaltungen."

Quelle: Direktorium für Vollblutzucht und Rennen

Verwandte Artikel: