Drucken Redaktion Startseite

Die neue Dynamik

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 734 vom Freitag, 02.09.2022

Gregor Baum ist am Montag erwartungsgemäß ohne Gegenstimme als Nachfolger von Manfred Ostermann zum neuen Präsidenten der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen gewählt worden. Bei der Jahreshauptversammlung in Iffezheim wurde der Vorstand mit vielen neuen Gesichtern besetzt, Vizepräsidentin wurde Ingeborg von Schubert, als Vertreter in den Vorstand von Deutscher Galopp werden neben Baum noch Nastasja Volz-Degel und Laes-Wilhelm Baumgarten einziehen.

Baum skizzierte in seiner Rede die Punkte, die er in den kommenden Monaten angehen wird, sechs stellte er besonders heraus. Es sind die Felder „Wetten“, „Digitalisierung“, „Staat“, „Events“, „Gesellschaftliche Akzeptanz“ und „Stiftung Deutscher Galopp“, sämtlich Themen, die aus diversen Gründen bisher vernachlässigt worden sind. Dazu hat man sich entsprechende Kompetenz in den Vorstand geholt, in der Mehrzahl jüngere Personen, die gerade für diese Felder besondere Fähigkeiten entwickeln. Ganz gezielt wurden aus dem Rennsport dementsprechende Persönlichkeiten rekrutiert. Baum skizzierte die derzeitige Lage als durchaus dramatisch, was er anhand einiger Zahlen untermauerte. „Ich bin kein Supermann“, sagte er, doch sind die Erwartungen an ihn und sein Team zweifellos groß. Es scheint sich also Einiges zu bewegen. 

Verwandte Artikel: