Drucken Redaktion Startseite

Network und Nicaron-Söhne erfolgreich

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 563 vom Freitag, 12.04.2019

Der Monsun-Sohn Network, Deckhengst im Haras d’Enki, stellte einmal mehr den Sieger in einem wichtigen französischen Hindernisrennen. Der erfolgreiche Vererber aus Wittekindshofer Zucht ist Vater von Crystal Beach, der am Samstag in Auteuil den mit 210.000 Euro dotierten Prix Murat (Gr. II) über Jagdsprünge gewann. Der sieben Jahre alte Wallach, ein Halbblüter, wird von Marcel Rolland trainiert. Zweijährig kostete er bei einer Auktion von Arqana immerhin 165.000 Euro, damals der Höchstpreis, doch ist er auch ein Halbbruder von Questarabad (Astarabad), der 15 Rennen über Sprünge gewinnen konnte, vier auf Gr. I-Ebene.

Network ist inzwischen 22 Jahre alt und unverändert im Deckeinsatz, doch hat man die Zahl der ihm zugeführten Stuten etwas reduziert.   

Ein weiterer deutscher Deckhengst, der sich an diesem Tag in Auteuil profilieren konnte, war Nicaron (Acatenango). Aus seinem ersten französischen Jahrgang gewann der vom Champion Guillaume Macaire trainierte Al Cuarto auch bei seinem zweiten Start über Hürden souverän, diesmal den über 3000 Meter führenden Prix Champaubert. Nicaron steht zu einer Decktaxe von 2.000 Euro im Haras de la Barbottiere. Guillaume Macaire war an seinem Ankauf für französische Interessen beteiligt.

Verwandte Artikel: