Drucken Redaktion Startseite

Moderator gewinnt das Schweizer Derby

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Mit dem Sieg des klaren Favoriten Moderator (Rio de la Plata) endete am Sonntag in Frauenfeld das mit 40.000 Franken dotierte Swiss Derby. Nach 2400 Metern war der von Fabrice Veron gerittene Hengst sicher vor In the Field (Ivawood) und dem von Peter Schiergen für den Stall Bärtschi gesteuerteb Lootah (Manduro). Vierter wurde im sechsköpfigen Feld mit Minotauros (Tiberius Caesar) ein weiteres Schiergen-Pferd, hier saß Vinzenz Schiergen im Sattel.

Das eigentlich stets im Juni gelaufene Derby wurde auf Grund der Corona-Pandemie zum jetzigen, sehr späten Zeitpunkt gelaufen, dazu mit zurückgefahrener Dotierung, doch war man in der Schweiz froh, dass das Rennen überhaupt über die Bühne gehen konnte. Die dort geltenden Restriktionen ließen nur 1.000 Zuschauer zu, weswegen auch der Wettumsatz im unteren Bereich lag.

Der von Charley Rossi trainierte Moderator war zuvor in den Farben von Valeri Bukhtoyarov in Salon-de-Provence und Marseille erfolgreich gewesen, war vor Frauenfeld im Prix du Lys (Gr. III) Vierter und Letzter. In der Schweiz startete er erstmals in den Farben von Anton Kräuliger, der ihn zukünftig von Andreas Schärer in Dielsdorf trainieren lässt.

Verwandte Artikel: