Drucken Redaktion Startseite

Maximum Security nur Zweiter

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Mit Platz zwei endete der lang erwartete erste Start nach dem Kentucky Derby für Maximum Security (New Year’s Day), der Anfang Mai in dem Klassiker in Churchill Downs als Sieger disqualifiziert wurde. Als 1:20-Favorit war er in den Pegasus Stakes (LR) um 150.000 Dollar in Monmouth Park gesattelt worden, doch stolperte er am Start, kam aber sofort wieder ins Rennen und übernahm dann auch gleich die Spitze, doch konnte er am Ende den Angriff von King for a Day (Uncle Mo) nicht kontern. Joe Bravo ritt den Sieger, der von Todd Pletcher trainiert wird und mit aktueller Siegform aus einem Listenrennen in Pimlico an den Start kam.

Klick zum Video

Verwandte Artikel: