Drucken Redaktion Startseite

Maradonas Rennpferde

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 647 vom Freitag, 04.12.2020

Die unlängst verstorbene Fußballikone Diego Maradona hatte sich auch mit dem Galopprennsport beschäftigt. Er unterhielt in den frühen Jahren seiner Karriere in Argentinien einen Rennstall unter dem Namen „La Bonbonnera“, benannt nach dem Stadion seines Heimatclubs Boca Juniors in Buenos Aires. Dessen blau-gelbe Farben waren auch Grundlage für den Dress des Maradona-Stalles. Dessen bestes Pferd war der sechsfache Sieger Diegol (Capo Maximo), der im November 1997 den Gran Premio Joaquin V Gonzalez (Gr. I) in La Plata gewann. Dessen Mutter Dalma Nerea (Campero) ist eine Enkelin von Samos (Sheshoon), einem Sohn der Erlenhoferin Solotänzerin (Ticino). Er gewann in den Farben der Gräfin Batthyany u.a. den Prix Royal Oak und den Prix Gladiateur, wurde als Deckhengst nach Argentinien verkauft.

Verwandte Artikel: