Drucken Redaktion Startseite

Mannheim lädt zum 50 Jahre Juwelier Wenthe-Renntag

Start frei zu den Rennen in Mannheim. www.badischer-rennverein.de-Henne

Autor: 

Pressemitteilung

Mit dem 150 Jahre Juwelier Wenthe-Renntag am 23.09. steht die letzte Veranstaltung des Badischen Rennvereins Mannheim-Seckenheim im Jahr 2012 an. Noch einmal treffen sich alle Turffreunde der Region, um bei insgesamt neun spannenden Rennen mitzufiebern. Ursprünglich waren nur acht Rennen geplant, aber der Andrang der Ställe war so groß, dass ein Rennen geteilt werden musste.

Beginn der Veranstaltung ist um 13 Uhr. Das erste Rennen wird gegen 14 Uhr gestartet: Klick zum kompletten Renntag!

Hutwettbewerb und große Verlosungsaktion

Höhepunkte:

  • Preis der BMW Niederlassung Mannheim, Agl. III, 1.900 m
  • Preis von Longines bei Juwelier Wenthe, Agl. IV, 1.900 m
  • Preis der INTER Versicherungsgruppe, Jagdrennen, 3.600 m
  • Herold-Gedächtnispreis, Trakehnerrennen, 2.500 m                                           
  • Gesamtdotierung: € 38.000 incl. Prämien

Dieses Mal wird nicht nur die Spannung auf dem grünen Geläuf groß sein, sondern auch das Rahmenprogramm sorgt für Nervenkitzel. „Wir freuen uns, dass wir durch die Unterstützung des Hauses Wenthe, der Firma Pfitzenmeier und von BB Promotion sowohl einen Hutwettbewerb für die Damen und die  größte Wettnietenverlosung in der Geschichte des Badischen Rennvereins mit einzigartigen Preisen im Gesamtwert von mehr als 6.000 Euro anbieten können“, freut sich BRV-Präsident Stephan Buchner und ist sich sicher, dass diese beiden Sonderaktionen noch mehr Zuschauer als sonst auf die Waldrennbahn locken werden. Beim Hutwettbewerb erhält die Siegerin eine von Juwelier Wenthe gestiftete Chopard Handtasche im Wert von 1.500 Euro. Bei der Verlosung zum Abschluss des Renntages gibt es neben den Eintrittskarten von BB Promotion zwei Halbjahresabonnenments von Pfitzenmeier sowie, ebenfalls von Juwelier Wenthe zur Verfügung gestellt, jeweils eine Uhr von Breitling und Longines und ein Collier von Omega zu gewinnen.

Selbstverständlich kommt auch der Pferdesport nicht zu kurz. Neben sieben Flachrennen für Englische Vollblüter wird, wie immer in Mannheim, mit dem „Preis der INTER Versicherungsgruppe“ ein Hindernisrennen ausgetragen. Außerdem sind zum mittlerweile 4. Mal die Trakehner mit einem Rennen zu Gast. Das Trakehnerrennen erfreut sich beim Publikum wachsender Beliebtheit und ist in der Zwischenzeit zu einem festen Bestandteil des Renntages im September geworden. Im „Herold-Gedächtnispreis“ werden zehn Starter erwartet.

Hauptereignis auf der Flachbahn wird der „Preis der BMW Niederlassung Mannheim“ sein, ein hervorragend besetztes Rennen über 1.900 Meter. Selbst Peter Schiergen, der Trainer der Wunderstute „Danedream“ hat für dieses Rennen ein Pferd genannt. Er wird es unter anderem mit dem Seckenheimer Lokalmatador Karl-Heinz Neureuther und dessen sehr erfolgreichem vierjährigem Wallach Bobby Dazzler zu tun bekommen.  

Spannung und Spaß für die ganze Familie – der 150 Jahre Juwelier Wenthe-Renntag bietet wieder alles, was die besondere Atmosphäre der Pferderennen ausmacht.

Quelle und aktuelle Informationen: www.badischer-rennverein.de.

Verwandte Artikel: