Drucken Redaktion Startseite

Lutz Pyritz verstorben

Lutz Pyritz. www.galoppfoto,de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 521 vom Freitag, 08.06.2018

Im Alter von 60 Jahren ist am vergangenen Freitag Lutz Pyritz verstorben, Trainer und höchst erfolgreicher Jockey. Eine Woche zuvor war er auf der Dresdener Rennbahn, die ihm zur zweiten Heimat geworden war, zusammengebrochen, eine Lungenembolie, er erholte sich nicht mehr.

Pyritz eine Ikone im Galopprennsport der DDR zu bezeichnen, ist so verkehrt nicht, 868 Rennen hat er im Sattel gewonnen, 14 klassische Siege, viermal war er Champion, ein echter Stilist, er stand in seiner großen Zeit weit über den Kollegen in Hoppegarten und auf den anderen Bahnen im Westen. Auch nach der Wende war in der Spitzengruppe der Jockeys zu finden, auch wenn die Zeiten keineswegs einfacher wurden. Ein Angebot des Gestüts Röttgen lehnte er ab, irgendwie schien ihm der Westen suspekt zu sein, im Nachhinein hat er es als Fehler angesehen.

1998 wechselte er ins Trainerlager, hatte dort aber stets zu kämpfen, doch gerade in den letzten Jahren erlebte sein Dresdener Quartier einen deutlichen Aufschwung. Im Frühjahr hatte er endlich einmal wieder mehrere jüngere Pferde im Stall, die Hoffnungen aber wurden jetzt jäh und tragisch gestoppt.

In unserer nächsten Ausgabe wird es einen persönlichen Rückblick von Weggefährten und Freunden auf das Leben von Lutz Pyritz geben.

Verwandte Artikel: