Drucken Redaktion Startseite

Leofil0 (Teofilo) Dreijährigen-Sieger in Frankfurt

Autor: 

Daniel Delius

In der Liste der Besitzer der für das diesjährige Sparda Deutsche Derby (Gr. I) genannten Pferde fehlt der Name des Gestüts Ittlingen. Manfred Ostermann hatte auf Nachfrage deutlich gemacht, dass man, wenn sich denn ein Pferd für das wichtigste Rennen des Jahres empfehlen würde, eine Nachnennung tätigen könnte. Schaute man sich die Ittlinger Dreijährigen bis zum Sonntag an, dann fiel einem zumindest der Name Stellato (Dalakhani) auf. Der hatte zweijährig schon auf sich aufmerksam gemacht und wurde folgerichtig mit Engagements für alle relevanten Derby-Vorprüfungen ausgestattet. Leofilo war nicht darunter, er gab nun auch erst am Sonntag in Frankfurt sein Debut. Immerhin steht er in der Liste für das Österreichische Derby, doch könnte es sein, dass man sich doch andere, höhere Ziele sucht. Der Sieg des Hengstes, der schon im Führring hervorragend aussah, gegen in anderen Quartieren besser eingeschätzte Konkurrenten hinterließ Eindruck. Sein Trainer meinte anschließend, dass man sich bezüglich der Distanz nicht ganz so sicher gewesen sei, doch scheint Leofilo auch über weitere Strecken zu kommen.

Sein Vater Teofilo (Galileo) ist verletzungsbedingt nur zweijährig gelaufen, sein erster Jahrgang ist vierjährig, sieben Gr.-Sieger hat er bislang auf der Bahn, von denen etwa Amira's Prince vor einigen Wochen ein Gr. II-Rennen über 2200m auf der Grasbahn gewann und auch andere bewiesen haben, dass sie die Derby-Distanz bewältigen können.

Die Mutter Late Night hat bei nur wenigen Starts zwei Rennen gewonnen, darunter in Krefeld ein Handicap über 2650m. Sie ist Mutter bisher von Langley (Trempolino), Dritter im Swiss Derby (LR), mehrfacher Hürden-Sieger in England und der über 2900m platziert gelaufenen La Rocca (Shirocco). Vergangenes Jahr wurde ein Dubawi-Hengst bei der BBAG für €32.000 an Anthony Stroud verkauft, eine Jährlingsstute stammt von Tiger Hill. Late Night ist eine Schwester des Gr. II-Siegers und Deckhengstes Lauro (Monsun) und der einstigen "Winterkönigin" Love Academy (Medicean). Die nächste Mutter Laurencia (Shirley Heights) ist Schwester der Derbysieger Lando (Acatenango) und Laroche (Nebos). Reichlich Stehvermögen also im Pedigree, so dass man gespannt sein darf, wo Leofilo demnächst auftauchen wird. Bis jetzt war er 2013 der Dreijährige in Deutschland, der den meisten Eindruck hinterlassen hat.

Verwandte Artikel: