Drucken Redaktion Startseite

Lac Leman geht ins Ausland

Nach England verkauft: Lac Leman mit Stephen Hellyn nach seinem Sieg in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 328 vom Donnerstag, 07.08.2014

Der drei Jahre alte Hengst Lac Leman (Doyen), der im Frühjahr lange im erweiterten Favoritenkreis für das Deutsche Derby stand, wurde für einen ansehnlichen sechsstelligen Betrag nach England verkauft, wo er zukünftig im Hindernissport eingesetzt werden soll. Der bislang von Roland Dzubasz für das Gestüt Auenquelle trainierte Lac Leman hatte es wegen eines zu geringen Ratings nicht in das Derbyfeld geschafft, war zuletzt als heißer Favorit im Slowakischen Derby Dritter geworden.

Ebenfalls den Besitzer gewechselt hat die gleichaltrige Wittekindshoferin Elegant Shadow (Shamardal). Die zuletzt auf Listenebene Fünftplatzierte wird zukünftig für irische Interessen antreten, bleibt aber bei Peter Schiergen im Training.

Verwandte Artikel: