Drucken Redaktion Startseite

"Krise ist vorbei"

Sheikh Mohammed bin Rashid al Maktoum. www.galoppfoto.de

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 156 vom Donnerstag, 17.03.2011

Scheich Mohammed al Maktoum, größter Rennstallbesitzer der Welt und Herrscher von Dubai, hat in einem vergangene Woche auf seiner Website veröffentlichten Statement erklärt, dass sich das Emirat von den Folgen der globalen finanziellen Krise erholt habe. Handel und Tourismus hätten in erster Linie dazu beigetragen, schreibt Scheich Mohammed laut business.com, doch gab er auch zu, dass sich gewisse Geschäftsfelder nicht so wie erwartet entwickelt hätten und es große Anstrengungen bedürfe, um die Position von Dubai auch künftig zu halten. Das Land war von der Finanzkrise mit großer Wucht getroffen worden, doch war stets betont worden, dass dies mit den rennsportlichen Aktivitäten der Maktoums nichts zu tun habe. Das sei "privat" hieß es immer wieder. Allerdings hat die Familie im verrgangenen Jahr auf den Auktionen weltweit deutlich weniger investiert als in den Vorjahren.

Verwandte Artikel: