Drucken Redaktion Startseite

Kentucky Oaks für Serengeti Empress

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 567 vom Freitag, 10.05.2019

Zum Kurs von 13:1 hat sich am Freitag in Churchill Downs die von Thomas Amoss trainierte Serengeti Empress (Alternation) die mit 1,237 Mio. Dollar dotierten Kentucky Oaks (Gr. I) über 1800 Meter gesichert. Mit Jose L. Ortiz im Sattel setzte sie sich gegen Liora (Candy Ride)und Lady Apple (Curlin) durch, die Favoritin Bellafina (Quality Road) war im 14köpfigen Feld Fünfte. Mit den Pocahontas Stakes (Gr. II) und den Rachel Alexandra Stakes (Gr. II) hatte sie zuvor schon zwei bessere Rennen gewinnen können, hatte allerdings beim Start zuvor in Fair Grounds Nasenbluten bekommen. Sie ist der bisher beste Nachkomme ihres Vaters Alternation (Distorted Humor), der für 6.000 Dollar im Pin Oak Stud in Kentucky steht, die Mutter Havisham (Bernardini) hat nur dieses eine Produkt gebracht. Serengeti Empress war ein 70.000-Dollar-Jährling in Keeneland.

Klick zum Video

Verwandte Artikel: