Drucken Redaktion Startseite

Keeneland auf gutem Kurs

Der Empire Maker-Sohn für 1,1 Mio $. Foto: Keeneland Photos

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 233 vom Donnerstag, 20.09.2012

Der Welt größte Jährlingsauktion ist unverändert auf positivem Kurs. Nach neun Sessionen bei der Keeneland September Yearling Sale in Kentucky waren 2.145 von 2.710 Jährlingen für etwas mehr als 214 Millionen $ verkauft, der Schnitt pro Zuschlag lag bei 99.785 $, ein Plus von 4,24 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Auktion endet an diesem Freitag.

Zum Finale von "Book 2", am vierten Tag der Auktion, gab es sogar noch einen Millionen-Zuschlag. 1,1 Millionen $ kostete ein Sohn von Empire Maker, der an den Japaner von der Big Red Farm ging. Die Mutter Lu Ravi (A.P. Indy) war immerhin zweifache Gr. II-Siegerin, ist Mutter einer sechsfachen Siegerin, die Gr. III-platziert gelaufen ist. Als Züchter zeichnet interessanterweise auch ein Japaner, Nagako Fujita, der in den Staaten nur mit einer Stute, eben Lu Ravi aktiv ist. Empire Maker (Unbridled), Vater von bisher acht Gr. I-Siegern, u.a. Bodemeister, ist vor geraumer Zeit von Juddmonte nach Japan verkauft worden. Seine Nachkommen waren in Keeneland stark gefragt, ein weiterer Hengst von ihm brachte am vierten Tag 625.000 $.

Großeinkäufer Todd Pletcher. Foto: Keeneland PhotosGroßeinkäufer Todd Pletcher. Foto: Keeneland PhotosZumindest am dritten Tag griff auch John Ferguson, der züchterische Berater von Scheich Mohammed, in das Geschehen ein. Er ersteigerte Hengste von Invincible Spirit und Elusive Quality für 270.000 bzw. 130.000 $, war auch in den Tagen darauf bei einem Pivotal-Sohn und einer Raven's Pass-Tochter noch in vergleichsweise kleinerem Rahmen aktiv, wobei er aber deutlich hinter früheren Investitionen zurückblieb. Vor Jahresfrist hatte er noch über acht Millionen $ ausgegeben. Dafür sprang Scheich Mohammeds Bruder Hamdan Al Maktoum ein, dessen Shadwell Estate Company in Book 1 und 2 insgesamt 17 Jährlinge für 8,25 Millionen $ erwarb inklusive des von Distorted Humor stammenden Salestoppers für 1,65 Millionen $. Damit war Shadwell der mit Abstand größte Käufer der Auktion, gefolgt von Coolmore, das für zehn Jährlinge knapp fünf Millionen $ anlegte. Neben amerikanischen Käufern war der Japaner K. K. Eishindo mit einem Umsatz von 3,26 Mio $ (10 Jährlinge) und der für die katarische Al Thani-Familie aktive Engländer David Redvers mit 2,895 Mio $ (14 Jährlinge) im Vorderfeld der Käuferliste zu finden.

Die Internationale Vollblut-Agentur bekam zur Mitte der Auktion bei 55.000 $ den Zuschlag für einen Sohn von Rock Hard Ten aus einer Elusive Quality-Stute, bei 50.000 $ für einen Pleasantly Perfect-Hengst, bei 32.000 $ für einen weiteren Sohn von Rock Hard Ten, diesmal aus einer Gone West-Mutter. Zudem wurden 85.000 $ für einen Broken Vow-Bruder zu vier Siegern investiert.

Keeneland September Yearling Sale - Top-Gebote ab Tag vier

PferdAnbieterKäuferPreis
H., v. Empire Maker-Lu RaviWoods Edge FarmShigeyuki Okada1.100.000 $
H., v. Smart Strike-Mon BelleDromoland FarmStonestreet Stables900.000 $
H., v. Unbridled's Song-Miss Macy SueTaylor Made SalesElias/Crupi800.000 $
H., v. Giant's Causeway-Good VibesFour Star SalesTodd Pletcher750.000 $
St., v. Dynaformer-My ChickadeeMills/KingLive Oak Plantation650.000 $
St., v. Indian Charlie-MacoumbaMark ToodharkerSolis Bloodstock650.000 $
H., v. Empire Maker-IndaGaineswaySpendthrift Farm625.000 $
H., v. Tapit-Gold CanyonGaineswayFog City Stables510.000 $

 

Verwandte Artikel: