Drucken Redaktion Startseite

Junioren-Preis-Siegerin erlöst 200.000gns.

I'll Have Another am Donnerstag im Ring. Foto: Tattersalls

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 603 vom Freitag, 31.01.2020

Vor zwei Jahren hat I’ll Have Another (Dragon Pulse) in Köln den Junioren-Preis (LR) gewonnen, sie war auch Zweite im Zukunfts-Rennen, zeigte auch in England zahlreiche gute Leistungen. Am Donnerstag avancierte sie am ersten Tag der zweitägigen Tattersalls January Sale zum teuersten Pferd. Für 200.000gns. erwarb sie der Agent Cormack McCormack im Auftrag eines nicht genannten Klienten, es wird gleich in die Zucht gehen, Ten Sovereigns ist als erster Partner vorgesehen. Sechsstellig wurde es noch einmal, bei dem fünf Jahre alten Power Link (Data Link). Der bislang von James Tate trainierte vierfache Sieger ging für 100.000gns. über Paul Harley an den Emblem Stable nach Saudi-Arabien.

Aus der Stauffenberg-Zucht kamen drei Jährlinge in den Ring. Reimagined (Gleneagles) erlöste 24.000gns, La Duchesse (Iffraaj) wurde für 13.000gns. verkauft, eine Exceed and Excel-Tochter aus der Queensberry wurde für 12.000 von Stauffenberg Bloodstock zurückgekauft. Renello Bloodstock ersteigerte für 6.000gns. die drei Jahre alte, für James Tate mehrfach gelaufene I Hear Thunder (Night of Thunder). Im unteren Preisbereich wurden mehrere Pferde auf Hubertus Diers zugeschlagen: Der drei Jahre alte Hoorayforthegrey (Henrythenavigator), dazu eine zwei Jahre alte Outstrip-Tochter und zwei Jährlinge von Anjaal und Due Diligence.  

Am ersten Tag wurden 138 Pferde zu einem Schnitt von 12.712gns. verkauft, am Freitag wird die Auktion fortgesetzt.

Verwandte Artikel: